Archiv für April 19th, 2013

Autojournalismus, Big Blog(g), CNN

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „Champagner bis zum Abwinken“
(fr-online.de, Andreas Förster)
Andreas Förster besucht Franz Danner, den ehemaligen Pressechef der Europa-Niederlassung des Mazda-Konzerns, in der Justizvollzugsanstalt Köln-Ossendorf: „‘Ich habe die Journalisten eingeladen nach Saint Tropez, Siena, Rapallo und andere schöne Orte’, erzählt Danner. Mazda habe die Flugkosten übernommen, natürlich sei stets Business Class geflogen worden. ‘Die Hotels waren traumhaft’, sagt er. ‘Und unser Kalkül ging immer auf: Wer derart hofiert wird, tut sich schwer, anschließend etwas Schlechtes über unser Auto zu schreiben.’“

2. „Falsche Berichterstattung über ‘Justizskandal’“
(ndr.de, Video, 6:42 Minuten)
RTL und „Bild“ berichten über die angebliche Bestechlichkeit eines JVA-Beamten, ohne ihn selbst anzuhören. Nun wurde er vor Gericht freigesprochen.

3. „Springer startet Auto-Blog! Und klaut sich einen Namen…“
(passiondriving.de, Sebastian)
Ein neues „Welt“-Blog nennt sich „Big Blog“: „Kommt euch bekannt vor, oder? Richtig, das ist nämlich der Name des sehr etablierten Blogs von Axel, der unter bigblogg.com seiner Leidenschaft freien Lauf lässt. Gut, man hat das eine ‘g’ gestrichen, um orthographische Korrektheit zu sichern, es bleibt trotzdem nichts weniger als ein dreister Namensklau im völlig themengleichen Gebiet.“

4. „Austeilen ohne Einzustecken“
(handelsblatt.com, Laura-Patricia Montorio)
Rund sechs Prozent der deutschen Journalisten geben an, dass sie regelmäßig Kritik an der Arbeit von Kollegen üben. „Damit ist Deutschland absolutes Schlusslicht im internationalen Vergleich.“

5. „The Most Busted Name in News“
(thedailyshow.com, Video, 5:47 Minuten, englisch)
Der exklusive „Breaking-News“-Bericht von CNN über eine Verhaftung im Zuge des Anschlags auf den Boston-Marathon.

6. „‘If you are scared, they win. If you refuse to be scared, they lose.’“
(washingtonpost.com, Ezra Klein, englisch)
Ezra Klein spricht mit Sicherheitsexperte Bruce Schneier: „It feels insensitive to say it so close to the tragedy, but it’s true. What people should worry about are things so common that they’re no longer news. That’s what kills people. Terrorism is so rare, it’s hardly a risk worth spending a lot of time worrying about.“