Bild  

Alle gegen Bild

Im Juni wird "Bild" 60. Die Axel Springer AG will das feiern, indem sie am 23. Juni eine einmalige Sonderausgabe veröffentlicht, die kostenlos an alle Haushalte verteilt werden soll.

Die Branchenzeitschrift "Kontakter" berichtete vor zwei Wochen, dass das ganze Projekt "auf der Kippe" zu stehen scheint:

Offenbar bekommt das Mammutprojekt im Anzeigenmarkt weniger Zuspruch als erwartet. Zudem ist immer noch nicht klar, mit welchem Vertriebspartner die Haushalte beliefert werden sollen.

Kritik an der Aktion gab es von Anfang an auf Facebook und anderen Webseiten. Viele Menschen wollten keine "Bild" in ihrem Briefkasten — nicht mal geschenkt.

Gestern ist deshalb die Kampagne "Alle gegen Bild" gestartet. Unter dem Motto "Wer austeilt, muss auch einstecken können!" kann man via Internet ganz einfach Widerspruch gegen die Verteil-Aktion einlegen und der Axel Springer AG untersagen, die Sonderausgabe (oder irgendeine andere "Bild"-Ausgabe) in den eigenen Briefkasten zuzustellen.

Alle gegen Bild (Logo).

Mitmachen kann man auf alle-gegen-bild.de und bei campact.de.

Letztere sind gleichzeitig so freundlich, Spenden für uns zu sammeln. Selbstverständlich können Sie uns aber auch weiterhin wie gewohnt direkt unterstützen.

Hinweis: Offenbar wegen des großen Andrangs ist alle-gegen-bild.de zur Zeit nicht zu erreichen. Der Link zu Campact sollte aber funktionieren.

Anzeige

Roboterjournalisten, Monkeypenny, Grass

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. "Roboterjournalist interviewt Roboterpräsident"
(scilogs.de, Boris Hänßler)
Boris Hänßler denkt über automatisierten Journalismus nach: "Da wir unsere Vorlieben im Internet gerne preisgeben, können Newshersteller künftig nicht nur die Auswahl der Nachrichten auf unsere Präferenzen hin anpassen, sondern auch die Inhalte der Meldungen. Ein Roboter kann dieselbe Story während eines Wimpernschlags in 300 verschiedenen Varianten herunter rotzen, mit unterschiedlichen Schwerpunkten."

2. "Die 1-Million-Euro-Klage gegen Bild"
(journalist.de, Ferry Batzoglou)
Der Zeitschrift "journalist" liegt eine Klageschrift des griechischen Politikers Alexis Tsipras vor, die sich "gegen Bild, bild.de sowie Autor Paul Ronzheimer" wendet. "Weder Ronzheimer noch Springer wollten sich zu der Klage äußern. Bild–Sprecher Tobias Fröhlich verwies darauf, dass die Klage den Verlag noch nicht erreicht habe."
Kürzlich in Athen freigesprochen wurde übrigens Helmut Markwort, Ex-Chefredakteur des "Focus": "Freispruch und Ende" (sueddeutsche.de, Katharina Riehl).

3. "Sachen, die ich mache, wenn ich nicht hier bin"
(monkeypenny.blogspot.de, Zanet Zabarac)
Ein Interview mit Monkeypenny, Community-Redakteurin bei der "Neuen Zürcher Zeitung": "Man kann keinen Journalisten dazu zwingen, mit Nutzern zu arbeiten, aber ein guter Journalist wird das tun, weil dies seine Arbeit stark bereichern kann."

4. "Solche Aufnahmen sind daneben"
(beobachter.ch, Balz Ruchti)
Die Schüler Lina, Dario, Chris und Ines diskutieren den Umgang mit von Handys aufgenommenen Filmen im Netz.

5. "Acht mal acht"
(umblaetterer.de, Paco)
"Letzten Sonntag stieg ich also in den ICE, um von Dresden zurück nach Leipzig zu fahren. Ich hatte einen Schokoladenosterhasen und die FAS dabei."

6. "Der gefragte Mann"
(facebook.com, Ruedi Widmer, Cartoon)
Herr Grass und der Boulevard.

Anzeige