Pittelkaus Pop-Rüpel

„Bild“-Reporter Mark Pittelkau war in Oberhausen…

…und hat von da eine tolle Geschichte mitgebracht — über „diese jungen Pop-Rüpel“ von Tokio Hotel nämlich, Überschrift:

Fummel-Alarm bei Tokio Hotel

Pittelkau schreibt:

„(…) jetzt feierten sie einen peinlichen Party-, Knutsch- und Fummel-Marathon!“

Und wir zitieren auszugsweise:

„Musikpreis-Verleihung ‚Eins Live Krone‘ in Oberhausen: Georg (18), Gustav (17), Bill (16) und Tom (16) sind die Stars des Abends. Doch bei der anschließenden Party drehen die Jungs ab, kippen erste harte Drinks im Minutentakt, begrabbeln dann die weiblichen Fans.

Gitarrist Tom: ‚Ich teste erst mal 20 Hühner auf Brust und Lippen, bevor ich eine mitnehme.‘ Er knutscht die Blondinen Nike (18) und Marina (18), später gefallen ihm Ann-Kathrin (18) und Jasmin (18).

Doch ‚mitnehmen‘ konnte Tom letztlich keine: Sein Manager mußte den betrunkenen Teenager von der Party führen.“
(Hervorhebung von uns.)

Soweit Pittelkaus Geschichte aus Oberhausen.

Man kann sie natürlich auch ein wenig anders erzählen, aus der Sicht einer „Blondine“ zum Beispiel. Nike, eine von Pittelkaus „Blondinen“, hat das getan — auf der Jugendseite des „Remscheider General Anzeigers“. Und wir zitieren auch hier auszugsweise, nur mal so:

„(…) Am Ende der Show ziehen die ganzen Promis und Presseleute in Richtung Adiamo, wo die After-showparty stattfindet. (…) Wir sehen uns gerade in der Disko um, als uns Tom und Georg von Tokio Hotel über den Weg laufen. Die beiden Jungs sind echt lieb und lächeln für uns in die Kamera. Wenige Minuten später kommen die Zwei zu uns zurück und fragen: ‚Mädels, hättet ihr vielleicht Lust, mit uns ein Foto für die Bild-Zeitung zu machen?‘ Marina und ich sind von der Idee begeistert und nun beginnt ein richtiges Fotoshooting. Reporter Mark Pittelkau und Fotograf Jens Koch geben uns Anweisungen. ‚Ich will Küsschen sehen‘, sagt Jens und wir Vier posieren fleißig. Das macht echt Spaß und nach der ersten Runde geht’s auf der Tanzfläche direkt weiter. Immer weiter werden wir fotografiert und die Zeit vergeht wie im Flug. (…)“
(Links und Hervorhebungen von uns.)

Mit Dank an wildersueden für den Link.