So eine Überraschung aber auch!

„Nur ‚Bild‘ und ‚Bild am Sonntag‘ (…) sind die
natürlichen Partner von Dieter Bohlen. So einfach ist das.“
(Hans-Hermann Tiedje, Ex-„Bild“-Chef und „Bild“-Berater)

 
Na, und das ist ja mal ’ne Schlagzeile heute!

"Sie war mal ein Mann"

Auf Seite 4 steht’s dann noch genauer: Die 29-jährige „Traumfrau Anastacia“, Bewerberin für die neue Staffel „Deutschland sucht den Superstar“, die heute auf RTL startet "Bohlens sexy Berlinerin hieß früher Franco"(und in deren Jury ein Mann sitzt, dessen Autobiografie die Frau des „Bild“-Chefredakteurs aufgeschrieben hat), „hieß früher Franco“ (siehe Ausriss rechts). Mit anderen Worten — also denen von „Bild“:

„Ihr transsexuelle Geheimnis behielt sie lange für sich. Erst bei der Überprüfung der Kandidaten für die ‚Deutschland sucht den Superstar‘-Show kam dann alles raus. Jury-Mitglied Dieter Bohlen fiel aus allen Wolken, als er von Anastacias Geheimnis erfuhr.“

Und das ist erstaunlich. Denn überraschend an der Nachricht, die „Bild“ heute zur Titelschlagzeile macht und Bohlen „schockte“, ist nur die Schreibweise des Namens der „Frau, die früher ein Mann war“: Vor vier Monaten, als sie eine Woche lang täglich auf RTL2 bei „Big Brother“ zu sehen war, hieß „Anastacia“ noch „Anastasja“.

Woher wir das wissen? Na, von „Bild“! Genauer gesagt, aus der „multimedialen Erweiterung von BILD“. Dort stand nämlich am 19. Juli (mit Hinweis auf die Schwesterzeitung „B.Z.“) über „Anastasja“:

Bild.de schrieb damals:

„Kein Witz! Die kurvige Halb-Italienerin aus Berlin-Wedding war mal ein waschechter Kerl. (…) Schon mit fünf Jahren spürte Franco, daß ER lieber eine SIE wäre. (…) Vor acht Jahren dann endlich die sehnsüchtig erwartete OP. (…) In drei Schritten (Geschlechtsteile, Busen, Kiefer) schnipselten die Ärzte aus Franco eine Anastasja.“

Und „Bild“ schreibt heute (nur so zum Vergleich*):

„SIE war mal ein ER… (…) Daß er irgendwie anders ist, wußte der Deutsch-Italiener schon immer. Mit 21 wollte er vor allem eins – kein Mann mehr sein. Es folgten drei Operationen. Untenrum, obenrum, dann der Kiefer – Schritt für Schritt wurde Franco zur Frau.“

*) Bebildert hat „Bild“ die bahnbrechende Neuigkeit über „Anastacia“ heute übrigens (siehe linker Ausriss) mit demselben Foto, mit dem auch die „B.Z.“ (siehe rechter Ausriss) vor vier Monaten ihre Meldung zu „Anastasja“ illustrierte. Es handelt sich dabei um ein offizielles „Big Brother“-PR-Foto von RTL2.

Mit Dank an Bernd Jochen H. für den sachdienlichen Hinweis!