Bild  

Energiesparendes Atomenergie-PR-Recycling

Als Laie glaubt man vielleicht, dass es bei „Bild“-Geschichten wie „7 Wahrheiten über unsere Energie“ darauf ankommt, dass es sich um Wahrheiten handelt. Tatsächlich scheint es wichtiger zu sein, dass es sieben sind.

Der Pro-Atomenergie-Artikel rechts ist fast genau ein Jahr alt. Er erschien am Tag, nachdem aus einem Atomkraftwerk in Südfrankreich radioaktive Uranlösung ausgetreten und in zwei Flüsse gelangt war. „Bild“ fragte damals beim RWE-freundlichen Institut RWI nach.

Der Pro-Atomenergie-Artikel links ist von heute. Er erschien am Tag, nachdem der Chef des Atomkraftwerkes Krümmel wegen eines erneuten Störfalls gehen musste. „Bild“ fragte diesmal bei der RWE direkt nach. Die Frage, wie sicher „unsere Atom-Meiler“ sind, können deren Betreiber ja auch am besten beantworten. (Das Gespräch führte in bewährter Art der „Bild“-PR-Mann Oliver Santen.)

Der Arbeitsaufwand beim Recyclen der sieben „Wahrheiten“ scheint überschaubar gewesen zu sein:

Aber was damals richtig falsch war, muss ja heute nicht falsch richtig sein.

Mit Dank an die Hinweisgeber!

Nachtrag, 19:20 Uhr. Der Mär vom billigen Atomstrom hat sich im vergangenen Jahr das ZDF-Magazin „Frontal 21“ angenommen.