„Viel zuviel Kohlendioxid“

Wegen eines Reports „des weltbekannten Max-Planck-Instituts für Meteorologie“ sind wir heute mal nicht Papst, nein:

Die Ergebnisse der Wissenschafler sind alarmierend. Und „Bild“ ist alarmiert:

„Die Verbrennung von Holz, Kohle, Öl stößt viel zu viel Kohlendioxid (CO2) in die Atmosphäre, heizt sie auf. (…) ‚Politiker müssen genau hinhören, was wir hier sagen“, warnt Professor Dr. Guy Brasseur, einer der Hauptautoren des Reports. ‚ Die Emissionsbelastung muss weltweit gesenkt werden. Auf jeden Fall werden wir uns an nicht mehr vermeidbare Ergebnisse anpassen müssen.“
(Hervorhebungen und Link von uns.)

Seltsam also, dass „Bild“ daraufhin nicht fordert, ab und zu das Auto stehen zu lassen.