Arabellas „erstes Mal“

Am Sonntag behauptete die „BamS“:

Zum ersten Mal spricht Arabella Kiesbauer über ihre Horror-Nacht im Knast“
(Hervorhebung von uns.)

Im Text stand es dann abermals:

„In BamS spricht die Moderatorin (36) zum ersten Mal über ihre Horrornacht.“
(Hervorhebung von uns.)

Wahr ist das allerdings nicht. Dass Kiesbauer „die Nacht mit einer Decke auf dem Betonboden verbringen“ durfte, dass ihre Zelle „eine Stahltür und ein kleines Fenster zum Gang“ gehabt habe und dergleichen, hatte die Moderatorin nämlich auch dem „Mallorca Magazin“ erzählt, das schon zwei Tage vor der „BamS“ erschienen war.

Aber zum Glück gibt es in der „BamS“ ja neuerdings eine „Korrektur“-Rubrik, in der die falsche „BamS“-Behauptung nächsten Sonntag bestimmt zurechtgerückt werden wird…

Mit Dank an Michael B. für den Hinweis.