Hier schwimmt ein Monster durch den Blätterwald

Kuala Lumpur - Wir blicken durch die Kamera eines Überwachungshelikopters auf den Fluss Rajang auf der Insel Borneo (Malaysia). Was wir darin sehen, versetzt die Flussanwohner in panische Angst: Hier schwimmt eine über 30 Meter lange Schlange! Oder ist dies eine Fälschung?

Selbst, wenn „Bild“ die Antwort auf die Frage „Schwimmt hier ein Monster durch den Urwald?“ (Nein, natürlich nicht!) schuldig bleibt:

Auch der Rest des „Bild“-Artikels vom vergangenen Freitag zeugt von einer gewissen Rechercheunlust bei „Bild“.

Denn laut Urheber des Fotos (über das in den vergangenen Tagen beileibe nicht nur bei „Bild“ spekuliert wurde) zeigt es nicht den malayischen Fluss Rajang, sondern den Kongo. Veröffentlicht wurde es zudem bereits 2002* – und zwar auf einer Website, über die „Bild“ und Bild.de in den vergangenen Jahren schon häufiger berichtet hatten. Dann allerdings nannte man bei „Bild“ die Betreiber der Website meist:

Die Grafikexperten von worth1000.com…

Die Photoshop-Künstler von worth1000.com…

Die Bildmonteure von worth1000.com…

Andernorts (bzw. hier, aber auch hier und hier) findet sich das „Monster“-Foto daher auch unter der Überschrift:

"Die verrücktesten Photoshop-Bilder"

*) Veröffentlicht wurde die mittelmäßige Fotomontage (die „Bild“ in schlechter Qualität und ohne Quellenangabe zeigte) auf worth1000.com am 25.2.2002 im Rahmen eines „advanced photoshop contest“ zu „Tieren, die angeblich existieren“.

Mit Dank auch an die Hinweisgeber.