Parallelwelten, The Falling Man, Bud Spencer

1. „Dann nimmt man sie halt nackt“
(taz.de, Margarete Stokowski)
Eine Liste von Themen, welche „Focus“, „Spiegel“ und „Stern“ mit Bildern von („ziemlich nackten“) Frauen illustrieren.

2. „Einspruch unerwünscht – wie sich die Mainstream-Medien von ihren Lesern entfremden“
(nachdenkseiten.de, Jens Berger)
Jens Berger thematisiert, dass in den Kommentarbereichen von Zeitungsportalen „zum allergrößten Teil eine diametral andere Position“ zu lesen ist als in den Artikeln: „Wenn sich Journalisten und ihre Leser in Parallelwelten befinden, ist der Konflikt vorprogrammiert. Solange die Medien ihre Leser und Zuschauer nicht wirklich ernst nehmen, wird sich an diesem Konflikt auch nichts ändern.“

3. „Prowestlich und antirussisch? ARD und ZDF wehren sich… „
(publixphere.de)
ARD und ZDF antworten auf den Vorwurf, „in der Ukraine-Krise schablonenhaft und einseitig zu berichten“: „Ein wenig Kritik lässt der WDR gelten. ‚Grundsätzlich gilt aus unserer Sicht aber auch, dass es natürlich begründete Kritik an unserer Berichterstattung gibt‘, heißt es in der Stellungnahme. Gerade die Gewichtung zwischen den revolutionären Vorgängen auf dem Maidan und der Stimmung im Osten des Landes in der frühen Phase der Krise habe man selbst kritisch diskutiert.“

4. „‚Dieses Bild strahlt Ruhe aus'“
(faz.net, Alfons Kaiser)
Das Foto The Falling Man von Richard Drew: „Im neuen ‚9/11 Museum‘ an dem Ort, an dem einst die Türme standen, sind in einem mit Warnhinweis versehenen Raum mehrere Fotos mit Fallenden zu sehen. Aber der ‚Falling Man‘, wie das Bild bald genannt wurde, ist am eindrücklichsten, wegen der fallenden Linien, der kühlen Konstruktion, man muss fast sagen: wegen der Ästhetik. ‚Und aus noch einem Grund‘, meint Richard Drew: ‚Es strahlt Ruhe aus. Es ist kein brutales Foto.‘ Seine weiteren sieben oder acht Bilder von diesem Fall zeigen allerdings, dass der Mann wie all die anderen in unkontrollierten Bewegungen stürzte.“

5. „Falsche RTL.de-Meldung kursiert bei Facebook: Bud Spencer ist nicht tot!“
(rtl.de)
RTL distanziert sich von einer Nachricht, die auf Facebook den Tod von Bud Spencer meldet und sich dabei auf die Quelle RTL.de beruft.

6. „Ich weiß, was du, Heute, auf Wikipedia getan hast“
(kobuk.at, Hans Kirchmeyr)