Newsrooms, Rabatte, Neven DuMont

Mehr Zeitungen zu haben, macht Alfred Neven DuMont nicht mehr so geil wie früher. Das IFG funktioniert nicht. Und Tamedia könnte wie Ringier einen Newsroom planen. Die Presseschau.

1. „Die Top-100-Journalistenrabatte des Jahres 2008“
(pressekonditionen.de)
Journalisten! Greift zu, so lange es noch Rabatte gibt! Pressekonditionen.de präsentiert nach 2006 und 2007 „die 100 gefragtesten Rabatte des Jahres 2008“.

2. Interview mit Alfred Neven DuMont
(cicero.de, Constantin Magnis und Wolfram Weimer)
Auf die Frage, ob er vorhabe, vielleicht die WAZ-Gruppe zu schlucken, antwortet Verleger Alfred Neven DuMont (81): „Um Gottes willen! Mehr Zeitungen zu haben, macht einen nicht mehr so geil wie früher. Und ich für meinen Teil habe ausgesorgt. Mein letzter Wunsch gilt schon der Zeitung, der würde ich eine Zukunft wünschen.“

3. Das Negative kommt einfach positiver an
(weltwoche.ch, Kurt W. Zimmermann)
„In den letzten zwanzig Jahren habe ich eine Unmenge von kritischen Artikeln über Unternehmer und Politiker geschrieben. Öfter erwies sich die Kritik hinterher als unberechtigt. Niemand hat mir das je vorgehalten. Dieses Prinzip gilt generell. Risikovermeidung ist eine wesentliche Leitlinie des journalistischen Schaffens. Es ist kein Risiko, negative Erwartungen aufzubauen, weil dies später nicht zu Enttäuschungen führen kann. Nur positive Erwartungen können zu Enttäuschungen führen.“

4. „Das Informationsfreiheitsgesetz wird zum Fehlschlag“
(ndr.de, Video, 7:17 Minuten)
Das Gesetz zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes, kurz IFG, funktioniert nicht wie erwünscht. „Journalisten stoßen bei Auskunftsbegehren nach dem IFG schnell an Grenzen. Die vielen Ausnahmen erfordern einen langen Atem – und die Bereitschaft, vor Gericht zu ziehen. Insgesamt wurden in drei Jahren weniger als 5000 Anträge gestellt.“

5. Plant auch Tamedia einen Newsroom?
(persoenlich.com)
„Laut einer guten Quelle forcieren Newsnetz-Chef Peter Wälty und Markus Eisenhut, Co-Chefredaktor der Berner Zeitung, den Aufbau eines Newsrooms. (…) Wie zu erfahren war, wolle man die Redaktionen des ‚Tages-Anzeigers‘, von ‚News‘ und des Newsnetzes von einem Desk aus mit Nachrichten bedienen.“

6. „Die enorme Last des Erwachsenwerdens“
(welt.de, David Foster Wallace)
Mal zwanzig Minuten einen Text über das Leben lesen? Bitteschön, welt.de hat eine DFW-Rede von 2005 übersetzt.