Trapattoni fliegt nicht

Es ist seltsam: Der Fußballtrainer Giovanni Trapattoni ist gerade mit seiner Mannschaft Benfica Lissabon portugiesischer Meister geworden und jetzt „fliegt“ er. So steht’s jedenfalls bei Bild.de:

Trap feiert – und fliegt!

Und im Text heißt es dann:

Trotzdem hat Trap fertig. Fans und Presse lästern über seinen Mauer-Fußball.

Wir wissen natürlich nicht, welche Presse und welche Fans da gemeint sind, wundern uns aber doch etwas, dass hier zum Beispiel dieses steht:

Die Fans von Benfica Lissabon liegen „Maestro“ Giovanni Trapattoni zu Füßen. (…) Auch die Gazetten stimmten in den Jubel-Chor um „Trap“ ein. „Er kam, sah, triumphierte und sagt jetzt auf Wiedersehen“, titelte die Zeitung „A Bola“. „Die Großen sind unter Trapattoni wieder auferstanden“, schrieb Zeitung „Record“, „Danke, Trap, Benfica ist wieder da“, meinte „A Capital“.

Entsprechend ist auch die Überschrift bei Bild.de natürlich völliger Unsinn. Trapattoni „fliegt“ nicht, er denkt lediglich über seinen Rücktritt nach, weil er seine Familie vermisst. Und das weiß sogar „Sport Bild“.

Mit Dank für den sachdienlichen Hinweis an Schon M.