Zensur, Bund, Hulu

Ein „sinn- und faktenfreier Text“ in der Berliner Zeitung über den Bund, die israelische Zensur, Medien am EU-Gipfel und Filme gucken mit Hulu. Die Presseschau.

1. „Wirres zum ‚Bund‘ aus Berlin“
(bernergazette.ch)
Roland Mischke schreibt in der Berliner Zeitung einen Text über „das absehbare Ende“ der Schweizer Tageszeitung Bund. Die Berner Gazette hat ihn gelesen und ist damit nicht zufrieden: „Um den Medienjournalismus bei der ‚Berliner Zeitung‘ steht es schlecht, wenn ein derart sinn- und faktenfreier Text durchgeht und auch noch gedruckt wird.“

2. Interview mit Margrit Sprecher
(tagesanzeiger.ch, Rico Bandle)
Reportagejournalistin Margrit Sprecher hat den Schweizer Kultursender DRS2 besucht und ein Buch darüber geschrieben: „Seit ich das Buch geschrieben habe, höre ich mehr DRS 2 als je zuvor. Ich begreife aber nicht, weshalb der Sender ausschliesslich bewundert und gelobt wird. Mit so viel Mitteln und Freiheiten ist es keine Kunst, ein gutes Kulturradio zu machen. Im Vergleich zu Print-Journalisten sind die wahnsinnig verwöhnt.“

3. Interview mit Karin Storch
(tagesspiegel.de, Thomas Eckert und Joachim Huber)
Die Leiterin des ZDF-Studios in Tel Aviv schläft zurzeit „miserabel“. Zur Informationsfreiheit sagt sie diesen bemerkenswerten Satz: „Ich fühle mich überhaupt nicht manipuliert, wir unterliegen allerdings der israelischen Zensur.“

4. Werbung mitten im Film
(nytimes.com, Virginia Heffernan)
Ganz neue Gefühle beim Filmegucken bei hulu.com: „My video will resume after this ad, in 26 seconds. The video is really a movie — or at least it was a movie. I don’t know what to call it while I’m watching it on my computer screen, with my browser set to Hulu, the streaming-video site.“

5. „Die Linke hat die Fatwa verinnerlicht“
(perlentaucher.de, Kenan Malik)
„Vor bald zwanzig Jahren hat Ayatollah Khomeini zum Mord an Salman Rushdie aufgerufen. Seitdem betreibt die westliche Linke eine Politik der Beschwichtigung, durch die sie die Ungeheuer, die sie fürchtet, erst schafft.“

6. „Gigantischer EU-Gipfel“
(youtube.com, Video, 9:03 Minuten, 23.12.2008)
Ein letztjähriger Bericht des SF über die Hintergründe der Verquickung von Medien und Politik am EU-Gipfel. Man erfährt banale Sachen, wie dass Nicolas Sarkozy Schweizer Schokolade isst, aber auch nicht so banale, dass nämlich dauernd einer hinter ihm herläuft, der sowas wie einen Atomwaffen-Starterkoffer rumträgt.