Diskussionskultur, Blick, Facebook

1. „Hart aber fair“
(sueddeutsche.de, Dirk von Gehlen)
„Es fehlt online wie offline an einer Diskussionskultur, die dem Wettstreit der Ideen gerecht wird, der Politik ausmachen soll“, schreibt Dirk von Gehlen. „Dieses Land muss streiten lernen! Es fehlen Vorbilder, die zeigen, dass man in der Sache hart, aber dennoch nie persönlich ringen kann. Stattdessen werden Kontrahenten in TV-Talkshows einzig nach dem Provokationsprinzip und nicht mit dem Ziel der Verständigung eingeladen. Und außerhalb des Fernsehens gilt: Je spitzer die These, umso größer der Platz auf dem Titel der Magazine.“

2. „Junge, weiße Männer und Silicon Valley“
(boess.welt.de, Gideon Böss)
Gideon Böss kritisiert den Artikel „Tal der weißen Männer“ (sueddeutsche.de, Johannes Kuhn): „Interessant wäre es gewesen, hätte der Artikel nachgewiesen, dass bei gleicher Begabung systematisch die weiblichen Bewerber abgelehnt werden und stattdessen ein ‚weißer, junger Mann‘ das Rennen machte. Diesen Beweis blieb er schuldig.“

3. „Positionsbestimmung Nahost“
(matthias-schumacher.com)
„Ekelhaft, mit welchen Mitteln ein Meinungskrieg ausgetragen wird, wie rasch man mit Urteilen, Beschimpfungen, Verleumdungen bei der Hand ist, mit welcher Vehemenz man sich vor vernünftigen und vermittelnden Argumenten verschließt“, schreibt Matthias Schumacher zu den Diskussionen im Netz zum Nahostkonflikt: „Hobby-Israelis und Wahl-Palästinenser tragen erbitterte Stellvertreterkriege in Sozialen Netzwerken aus. In rund 3000 Kilometern sicherer Entfernung.“

4. „Der Flop, der keiner war“
(tagesanzeiger.ch, phz)
Die Boulevardzeitung „Blick“ fährt eine Kampagne gegen die Sendung „Anno 1914: Leben wie vor 100 Jahren“ des Schweizer Fernsehens – dabei ist die Sendung beim Publikum ein Erfolg, ihr Marktanteil liegt bei durchschnittlich 49 Prozent. Siehe dazu auch „‚Wir haben fantastische Zahlen!'“ (persoenlich.com, Edith Hollenstein).

5. „I Liked Everything I Saw on Facebook for Two Days. Here’s What It Did to Me“
(wired.com, Mat Honan, englisch)
Während 48 Stunden klickt Mat Honan bei Facebook auf jedes „Gefällt mir“, das er sieht: „The next morning, my friend Helena sent me a message. ‚My fb feed is literally full of articles you like, it’s kind of funny,‘ she says. ‚No friend stuff, just Honan likes.‘ I replied with a thumbs up.“

6. „ABC News keeping it classy“
(thebestpageintheuniverse.net, Screenshot, englisch)