Die Krux mit der Sprache

Bild.de schrieb heute über „die letzte Reise“ der „Costa Concordia“:

Ja, wer kennt sie nicht, die „linguistische Hafenstadt Genua“? Immerhin fast so berühmt wie die toxische Stadt Florenz. Und fast so schön wie Barcelona, die Hauptstadt der Kastanien, drüben, auf der imperialistischen Halbinsel.

Aber im Ernst: Es war dann doch eher die „ligurische“ Hafenstadt gemeint, wie Bild.de inzwischen auch selbst gemerkt hat.

Mit Dank an U. P.