Katrin Müller-Hohenstein, China, Ägypten

1. „Die falsche Debatte“
(frau-dingens.de, Mina)
Mina analysiert Feuilleton-Artikel zur Technik der Zukunft: „Das Bildungsbürgertum wehrt sich mit letzter Kraft gegen die digitale Durchdringung der Gesellschaft, die so viele Nachteile anderer Milieus ausgleichen kann, und somit den eigenen Status gefährdet.“

2. „Banal, belanglos, Müller-Hohenstein“
(berliner-zeitung.de, Anne Burgmer)
Katrin Müller-Hohenstein berichtet für das ZDF von der Fußball-Weltmeisterschaft: „Müller-Hohenstein berichtet, wo es nichts zu berichten gibt. Sie erklärt während der Live-Schalte in den Fernsehgarten, wann die Mannschaft gelandet ist, dass sie dann im Bus weiterfuhr und schließlich auf die Fähre wechselte. Und dann wieder in den Bus. Und dann Koffer auspackte.“

3. „Were Luis Suárez’s bite marks Photoshopped?“
(theguardian.com, Jonny Weeks, englisch)
Fußball: Die Debatte um ein Foto von Tony Gentile (Reuters), das eine Bisswunde an der Schulter von Giorgio Chiellini zeigt.

4. „Neue Maulkörbe für Chinas Journalisten“
(derstandard.at, Johnny Erling)
Medienfreiheit in China: „Unter dem Slogan ‚Kampf gegen Gerüchteverbreiter‘ wurde eine Reihe sogenannter Blogger-Meinungsführer unter Straftatsvorwürfen festgenommen und mit Schuldeingeständnissen als reuevoll auftretende Sünder im TV vorgeführt. Einfachen Bloggern wird mit Strafverfolgung gedroht, falls von ihnen ins Netz gestellte (Falsch-)Nachrichten mehr als 500-mal weitergeleitet werden.“

5. „Wer ist das Volk?“
(sueddeutsche.de, Sonja Zekri)
Medienfreiheit in Ägypten: „Zehntausende politische Gefangene, Hunderte Todesurteile und sechs tote Journalisten seit vergangenem Jahr haben ein Klima geschaffen, in dem nach den Worten des Schriftstellers Alaa al-Aswani ’nur eine Meinung erlaubt ist, ein Gedanke in den immer gleichen Worten.'“

6. „Klicks sind tot: Upworthy veröffentlicht Code, um Aufmerksamkeit zu messen“
(t3n.de, Kim Rixecker)
Kim Rixecker schreibt über den Blogbeitrag „Implementing Attention Minutes, Part 1“ (upworthy.github.io, Zane Shelby, englisch). „Mittels verschiedener Scripte soll genau gemessen werden, ob eine Seite derzeit aktiv ist und wie lange der Besucher sich beispielsweise ein Video auf der Seite anschaut.“