Mulholland-Marlon statt Florida-Rolf

Ach, echt? „Bild“ jedenfalls weiß von einer „mageren Staatspension“ zu berichten – und wird am Ende der Meldung endlich konkret: „Nach eigenen Angaben lebt Brando von einer 2700-Euro-Pension, die ihm die Schauspieler-Gewerkschaft zahlt. Hinzu kommen noch 850 Euro staatliche Rente.“ Aber, äh, wie war nochmal die Überschrift?