6 vor 9

Unsere Presseschau heute mit einem Art Director, drei Sausäcken und vielen, vielen verantwortungslosen Bloggern.

1. „Rufmord 2.0“
(polylog.tv, Frederik Fischer und Anna-Zoe Schmidt, Video, 5:45 Minuten)
Polylog.tv, Grimme Online Award Preisträger 2007, erklärt, wie man im Internet für 10 Euro im Monat „den Ruf im Abonnement“ retten kann und stellt Blogger als grundsätzlich verantwortungslose Wesen dar.

2. Interview mit Fabien Baron
(welt.de, Adriano Sack)
„Er gestaltete die französische ‚Vogue‘, Madonnas ‚Sex‘-Buch und auch Kate Moss legte sich für ihn schon nackt auf ein Sofa: Der Art-Director Fabien Baron prägt seit 15 Jahren die Ästhetik von Werbung, Zeitschriften und Verpackungen. Nun soll er Andy Warhols legendäres Magazin ‚Interview‘ wiederbeleben.“

3. „Drei Sausäcke auf einem Haufen“
(sueddeutsche.de, C. Kortmann)
Eine TV-Kritik über „Qualitäts-Quatsch“: „Vor allem Gottschalk amüsierte sich prächtig, als genieße es der Malibu-Halbrentner, im Fernsehen mal nicht mit aufwändig frisierten, aber rhetorisch bescheiden bemittelten Gestalten auf dem Sofa zu hocken.“

4. „Hecheln auf dem Parkett“
(freitag.de, Dietrich Leder)
„Das ist die große, bunte Aktien-Show, die alles grau und trostlos macht: ‚Börse im Ersten‚ in den Zeiten der Krise.“

5. „über musik schreiben ist wie zu architektur tanzen“
(indiestreber.de, matze)
Neue Musikmagazin-Test-Serie bei indiestreber.de. Erstes Testobjekt: Rolling Stone.

6. „The Gawker Guide To A Journalism Career“
(gawker.com, Hamilton Nolan)
„So, you want to be a journalist? Ha ha ha. Jeez. Your timing sucks.“