MDR, Susanne Gaschke, Gegenöffentlichkeit

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „Total demokratisch“
(freitag.de, Matthias Dell)
Der MDR weigert sich, ein Interview mit einer Redakteurin zu autorisieren: „Von dem stolzen Institut eines öffentlich-rechtlichen Rundfunks haben die Leute beim MDR, die es für eine gute Idee halten, sich Kritik zu verweigern, keinen Schimmer.“

2. „Abrechnung am Schluss – Gaschkes Rücktritt“
(ndr.de, Video, 6:07 Minuten)
Susanne Gaschke, langjährige Journalistin bei der „Zeit“, scheitert als SPD-Oberbürgermeisterin von Kiel, und sieht die Schuld dafür bei den Medien: „Bestimmt hab auch ich in meiner eigenen Arbeit mal Leute verletzt und gekränkt. Es tut mir jetzt mehr leid als früher, das muss ich wirklich sagen dazu. Weil es sich ganz anders anfühlt, davon betroffen zu sein.“

3. „Gedanken zur Gegenöffentlichkeit“
(heise.de/tp, Jakob Augstein)
„Wenn wirklich Gefahr droht, schließen allzu viele Journalisten die Reihen fest um das System“, beobachtet Jakob Augstein bei den Themen Wikileaks oder Geheimdienstüberwachung: „Mit großer Verblüffung musste man feststellen: ganz und gar nicht alle Journalisten der großen deutschen Zeitungen stellten sich vorbehaltslos auf die Seite der Bürger, ja sie verteidigten nicht einmal ihre eigenen Rechte. Sondern ganz schön viele hielten lieber zum Staat und brachten viel Verständnis für Rechtsbrüche und Machtansprüche auf.“

4. „Medienkritik: ‚Duell: Mercedes gegen BMW‘ im ZDF“
(1300ccm.de, Tom Schwede)
Tom Schwede schaut „BMW gegen Mercedes: Das Duell“ (zdf.de, Video, 44:11 Minuten): „Einzig der Vergleich der Pannendienste der Hersteller sowie der verdeckte Test von zwei Werkstätten hatte – zumindest im Kern – einen ernsthaften und seriösen Ansatz. (…) Das ist nicht das Fernsehen, das ich für meine TV-Gebühren erwarte. Wenn ich das sehen wollte, würde ich RTL oder Pro7 einschalten.“

5. „Die Werber knipsen die Medien aus“
(wiwo.de, Thomas Koch)
Thomas Koch schreibt über Paid Media und Owned Media: „Viele werden reuemutig zum Pfad der klassischen Media-Werbung zurückkehren. Aber nur, wenn die Verlage bis dahin nicht ihr Kerngeschäft verlernt haben: Durch unabhängige Redaktionen hochwertige Medien (-Inhalte) zu erzeugen, die für ihre Nutzer so unverzichtbar sind, dass den Unternehmen keine Wahl bleibt, als ihre ‚Paid‘-Werbung darin unterzubringen.“

6. „15 April 1912: ‚Titanic Sinking; No Lives Lost'“
(retronaut.com, englisch)