Korruptionsbarometer, Girls, Leberwurst

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. "Globales Korruptionsbarometer 2013: Medien werden erstmals als korrupter wahrgenommen als Öffentliche Verwaltung und Parlament"
(transparency.de)
Für den Report "Transparency International's Global Corruption Barometer 2013" (PDF-Datei, englisch) wurden zwischen September 2012 und März 2013 je etwa 1000 Menschen aus 107 Ländern befragt ("Five hundred people were surveyed in countries with a population of less than 1,000,000"). "Auffällig ist das vergleichsweise schlechte Abschneiden der Medien (3,6) in Deutschland. Sie rangieren erstmals hinter der Öffentlichen Verwaltung (3,4) und dem Parlament (3,4)."

2. "Nach Lügengeschichte um getötetes Kind: Neues Leben von Axel L. in Scherben"
(rhein-zeitung.de, Ulf Steffenfauseweh und Lars Wienand)
Nach Protesten von Angehörigen liefert "Bild" einen zweiten Artikel zu einem Obdachlosen auf Mallorca. "In einem Zusatz erklärt die Zeitung, dass sie aus edlen Motiven bisher nicht berichtet habe. Um 'keine alten Wunden aufzureißen' und 'aus Rücksichtnahme auf die Familie' habe man darauf zunächst verzichtet. Dabei war es den Angehörigen ja gerade auf eine Richtigstellung angekommen, sie gratulieren sich jetzt zu ihrer Beharrlichkeit."

3. "Internetdörfer"
(rotebrauseblogger.de)
Die Berichterstattung zu einem "von der Tiroler Polizei wegen Sicherheitsbedenken" abgesagten Testspiel zwischen Energie Cottbus und Maccabi Tel Aviv, das mit Maccabi Haifa verwechselt wird. Siehe dazu auch "Kapitulation vor dem Inferno" (dradio.de, Olaf Sundermeyer).

4. "Stirbt die wöchentliche Serie? ZDFneo zeigt 'Girls' im Schnellsendeverfahren "
(ulmen.tv, Peer Schader)
ZDF Neo zeigt die ersten fünf Folgen der ersten Staffel von "Girls" "am Samstag von 22 Uhr bis 0.20 Uhr, und die zweiten fünf am Sonntag von 22 Uhr bis 0.15 Uhr. Mitten im Sommer, wenn die jungen Leute natürlich nix anderes zu tun haben, als am Wochenende abends zuhause abzuhängen, um ihre neue Lieblingsserie zu entdecken."

5. "Neue Dimension der Auflagen-Akrobatik"
(derstandard.at, fid)
Der Gesundheitsverlag "Der Neue Apotheker Verlags GmbH" "nannte Inserenten 80.000 Stück für Hefte wie 'Vitale Senioren', 'Apotheken Journal', 'Diabetes Journal', 'Praxis' – und ließ je 100 bis 200 Stück drucken."

6. "Müsli predigen, Leberwurst essen"
(topfvollgold.de, Moritz Tschermak)

Anzeige

Anzeige