Süddeutsche Zeitung, Autorisieren, Bild Plus

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „Gefräßiges Monster Israel“
(juedische-allgemeine.de, Michael Wuliger)
Eine Karikatur in der „Süddeutschen Zeitung“ vom 2. Juli: „Ohne Ernst Kahls Illustration wäre an dem Text von Heiko Flottau nichts auszusetzen. Und ohne dessen Text wäre Kahls Bild harmlos. Erst in der Kombination von beiden plus der Bildunterschrift entsteht der bewusst bösartige Effekt, der an schlimmste, in Konsequenz mörderische antijüdische Hetze erinnert. Zu verantworten hat das allein die Redaktion der Süddeutschen Zeitung, in deren Ressort ‘Das politische Buch’ Text und Zeichnung erschienen sind.“ Siehe dazu auch die Stellungnahme der Redaktion.

2. „‘Nicht kreativ genug': Eine Porno-Ente erobert die Schlagzeilen“
(irights.info, John Weitzmann und Till Kreutzer)
Ein Beschluss des Landgerichts München führt zu Schlagzeilen: „Man gewinnt den Eindruck, hier sei ein Grundsatzurteil über das Urheberrecht bei Pornos ergangen. (…) Vielmehr ist hier nur das deutsche Prozessrecht am Werk.“

3. „Markus Wiegand über das Autorisieren von Interviews“
(newsroom.de, Markus Wiegand)
Markus Wiegand führt ein Interview mit NZZ-Chefredakteur Markus Spillmann – und dieser will es gar nicht autorisieren: „Anfangs freute ich mich, aber schnell dämmerte mir beim Schreiben, dass ich durch seinen Verzicht nicht ein Problem weniger hatte, sondern eins mehr.“

4. „BildPlus: Wer soll das bezahlen?“
(zapp.blog.ndr.de, Fiete Stegers)
Fiete Stegers testet „Bild Plus“, das Bezahlprogramm von „Bild“: „Es zeigt sich also das Problem, dass sich schon von Anfang an abzeichnete: Die typischen ‘Bild’-Inhalte eignen sich kaum als Premium-Bezahl-Content. Exklusiv-Infos erschöpfen sich bei ‘Bild’ meist in wenigen Zeilen, deren Kern dann von anderen Nachrichtenagenturen und anderen Medien weitergetragten wird: Kaum Anreiz für Nutzer, dann für das ‘Bild’-Original extra ein Abonnent abzuschließen.“

5. „‘Bist ja blöd! Kannst auch mal was hinschicken'“
(spiegel.de, Peter Wagner)
Illustratorin Birgit Schössow hat dieses Jahr schon drei Titelblätter des „New Yorker“ gestaltet.

6. „Perfektionistenverband vertagt Gründungstreffen, weil Einladung seit acht Jahren überarbeitet wird“
(kojote-magazin.de)