Vermischtes III

Seit vergangenen Samstag ist es endlich raus! Nein, nicht ob Jennifer Lopez schwanger ist! Vielmehr ist (spätestens) seit vergangenen Samstag bekannt, dass „Bild“ nicht in die Zukunft sehen kann. Zwar hatte sie vor „Wetten dass…?“ so getan (siehe Ausriss), wer sich aber die Sendung daraufhin gespannt ansah, wurde enttäuscht. Tatsächlich sagte Lopez nämlich nichts zu dem Thema.

Und „Bild“ hat sogar noch größere Probleme mit dem Sehen, als bisher angenommen, wovon man sich am Montag überzeugen konnte. Im Text zur Titelgeschichte, „Brötchen-Millionär Kamps: Heimliches Baby mit ihr“, stand nämlich über den dreijährigen Marc W.: „Strahlemann-Lachen und süße braune Knopfaugen, ganz wie sein Papa, Multimillionär Kamps“. Tatsächlich hat Heiner Kamps jedoch eher blaue Augen, wie Märchentante Autorin B.A. Friedrich leicht hätte feststellen können, wenn sie einen Blick auf das in „Bild“ veröffentlichte Foto geworfen hätte (siehe Ausriss).

Themawechsel: „Kann ein Gorilla-Weibchen seine Pflegerin sexuell belästigen?“ Eine ziemlich blöde Frage, vor allem, weil sie über einem Text auf Bild.de steht, in dem es eigentlich um sexuelle Belästigung durch den Arbeitgeber geht, auch, wenn eingangs fälschlich behauptet wird, der Gorilla solle „zwei Tierpflegerinnen sexuell belästigt haben“.

Mit Dank für die sachdienlichen Hinweise an Christoph W., Sven B. und Alexander S.