Bild  

Die Rache folgt auf dem Fuße

Vergangenen Dienstag kürte „Bild“ ihren Spezi Til Schweiger zum „Gewinner“. „Verlierer“ war dieser Herr hier:

Verlierer. Peter Lustig (75), Ex-Moderator der Kindersendung "Löwenzahn", arbeitete bei der legendären "Ich bin ein Berliner"-Rede von John F. Kennedy als Tontechniker des Sender Freies Berlin. Weil er "das Signal sauber zum Sender bekommen musste", bekam er von der Rede nichts mit ("Neon"). BILD meint: Lustig!

Natürlich kann es sein, dass bei Redaktionsschluss einfach niemand aufzutreiben war, der mehr Pech gehabt oder etwas Blödes gesagt hatte.

Wahrscheinlicher ist allerdings, dass Peter Lustig verdammt recht hatte, als er im gleichen „Neon“-Text („Vom Leben gelernt“) erklärte:

Wer die "Bild"-Zeitung kritisiert, muss sich auf Rache gefasst machen. Über mich haben sie einmal verbreitet, ich würde keine Kinder mögen. Absurd! Aber bei den Menschen bleibt so etwas kleben.

Mit Dank an Martin B.