Papst-Rücktritt, Beugehaft, Zombies

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „Die Papstversteherin“
(taz.de, Michael Braun)
ANSA-Journalistin Giovanna Chirri vermeldet als erste den Papst-Rücktritt. Siehe dazu auch „Billig, billig, billig“ (taz.de, Jan Böhmermann)

2. „Falsche Anschuldigungen: Teurer ‘Bordellbesuch’ für die Tamedia“
(limmattalerzeitung.ch, Michael Rüegg)
Der Verlag Tamedia, der den „Tages-Anzeiger“ herausgibt, zahlt mehr als 250.000 Franken nach Falschanschuldigungen an einen Geschäftsmann: „Die im Artikel erhobenen Vorwürfe erwiesen sich als haltlos. Mittlerweile hat der Tages-Anzeiger den Artikel nachträglich korrigiert. Wer in der Schweizerischen Mediendatenbank danach Ausschau hält, findet ihn in gekürzter Fassung wieder: die erwähnte Passage wurde in der Zwischenzeit gelöscht.“

3. „Warum Online-Journalist inzwischen ein Traumberuf ist“
(netzwertig.com, Jan Tißler)
Wer „nach maximaler Selbstverwirklichung strebt und seinen Beruf ausleben möchte“, sollte Online-Journalist werden: „Das Schöne am Journalismus im Netz ist die große Freiheit und Vielfalt, die er bieten kann. Ich bin nicht auf eine Form wie Text oder Ton oder Bild beschränkt. Wer will und kann, probiert und kombiniert.“

4. „Beugehaft gegen Onlineredakteur“
(internet-law.de, Thomas Stadler)
Um die Herausgabe von Nutzerdaten zu erzwingen, ordnet das Amtsgericht Duisburg fünf Tage Beugehaft gegen einen Redakteur der Website Klinikbewertungen.de an. Siehe dazu auch „Nutzerdaten oder Gefängnis?“ (klinikbewertungen.de).

5. „TV Programmanteile im Vergleich: ARD & ZDF vs. BBC ONE & BBC TWO“
(blog.barnabas-crocker.de)
Barnabas Crocker vergleicht Programmanteile britischer und deutscher Öffentlich-rechtlicher: „Mit weniger Geld liefern BBC One und BBC Two also ein vielfältigeres Programm als ARD und ZDF. Als Gebührenzahler finde ich das traurig und in letzter Konsequenz auch verantwortungslos. Ein Grund mehr für meine Position, die Anzahl der öffentlich-rechtlichen Programme massiv zu reduzieren. Qualität kommt nicht von Quantität.“

6. “ Gehackte US-Sender: Zombie-Apokalypse hat begonnen“
(heise.de, mho)
Unbekannte dringen in das Notfallwarnsystem zweier Sender ein und bewirken die Ausstrahlung einer Eilmeldung, die davor warnt, „dass sich Leichen aus ihren Gräbern erheben und die Lebenden angreifen“.