Ermittler, Ruhrgebiet, Jan Böhmermann

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. "Polizei beschlagnahmt in Redaktion Daten eines Foren-Nutzers"
(augsburger-allgemeine.de, Sascha Borowski)
In der Redaktion der "Augsburger Allgemeinen" kreuzt die Polizei auf: "Die Ermittler wollen Daten — den Klarnamen eines Nutzers unseres Online-Forums. (…) Die zuständige Richterin verpflichtete die Redaktion dazu, die vorliegenden Daten des betreffenden Nutzers an die Ermittler herauszugeben."

2. "Böhmermann: 'Kein Bock auf Nischenproduktion'"
(neon.de, Annabel Dillig)
"Nichts im Fernsehen ist echt", sagt Jan Böhmermann im Interview über Talkshows: "Den Moderatoren geht es um leichte Fernsehunterhaltung und gute Gags, den Gästen darum, ihre Bücher und CDs zu verkaufen – aber kein Moderator interessiert sich für diese Bücher und CDs."

3. "Print-Analyse: der typische Zeit-Leser"
(meedia.de, Jens Schröder)
Der typische "Zeit"-Leser ist "meist ein Mann, öfter als bei Spiegel & Co. aber eine Frau. Er ist überdurchschnittlich jung und studiert. Hat er fertig studiert, so ist er selbständig, ein Freiberufler oder ein leitender Angestellter, dessen Haushalt über mehr als 3.000 Euro netto verfügt. Er kommt aus NRW, dem Norden der Republik oder aus Berlin."

4. "Auf welchem Text landen die meisten Fliegen?"
(zeit.de, Kai Biermann)
Jens Schröder im Interview über den News-Aggregator 10000flies.de.

5. "Nach den Zechen sterben die Zeitungen"
(faz.net, Andreas Rossmann)
Ein Blick auf die Lage der Zeitungen im Ruhrgebiet.

6. "Billiger geht immer: MDR bewirbt Rundfunkbeitrag"
(flurfunk-dresden.de, Martin Kisza)

Anzeige

Anzeige