Vermischtes (Teil 1)

„Bild“ ist beschäftigt mit dem Tod Rudolph Moshammers („Kann Daisy den Mörder überführen?“ bzw. „Braucht Daisy jetzt eine Psychotherapie?“). Das gibt uns Zeit für eine kurze Zusammenfassung – und wir stellen fest: Joschka Fischer war nie „Hessens Ministerpräsident“, sondern hessischer Staatsminister für Umwelt und Energie; Sharman Macdonald „zwang“ ihre Tochter Keira Knightley nicht zum Bauchnabelpiercing, sondern riet ihr nur dazu (oder unterstützte sie, wenn man’s genau nimmt, darin, ihren Piercing-Wunsch in die Tat umzusetzen); und Hirnforscher von der McMasters Universität in Ontario haben Albert Einsteins Gehirn nicht etwa „jetzt“, sondern bereits 1996 untersucht. Jetzt zeigt bloß der britische Sender Channel 4 eine Doku zum Thema.

Mit Dank an Konstantin B., Peter R. und Roland für die Hinweise.

Nachtrag, 17.1.05:
Dass Joschka Fischer nie „Hessens Ministerpräsident“ war, hat man jetzt (fünf Tage nach Veröffentlichung) auch bei Bild.de gemerkt und nachträglich korrigiert.