Licht aus, Spott an

Es war wohl die "Süddeutsche Zeitung", der es als erstes aufgefallen ist:

Ein Söder zum Ausschalten.

Über den bayerischen Finanzminister Markus Söder schrieb die Zeitung:

Die neueste Gemeinheit kommt allerdings von unerwarteter Seite — genauer: von einer hinteren Seite im aktuellen Ikea-Katalog. Dort wird ein Armleuchter "Söder" zum Preis von 89 Euro feilgeboten, der Teil einer ganzen "Söder-Serie" ist, zu der auch mehrere Wand– und Hängelampen in verschiedenen Designs gehören.

Nach einer ausführlichen Durchsicht des Angebots kann man sagen: Eine große Leuchte ist dieser Söder nicht. Den Herstellerangaben zufolge verbreitet er lediglich ein "weiches Stimmungslicht", und dem Käufer wird die Verwendung des Leuchtmittels "Sparsam" empfohlen. Selbst damit bringt Söder es laut Katalog nur zur "Energieeffizienzklasse C auf einer Skala von A (sehr effizient) bis G (weniger effizient)".

Es war nur ein kleiner Text im Regionalteil, aber natürlich genau die Sorte Meldung, die weite Kreise ziehen würde. Sehr weite Kreise:

"Augsburger Allgemeine":
Armleuchter Söder - Jetzt neu im Ikea-Katalog. Markus Söder kann mächtig austeilen. Der CSU-Mann kann aber auch einstecken. Das muss er nun.

nordbayern.de:
Ein "Armleuchter" namens Söder. Ikea verkauft siebenarmigen Lampe mit dem Namen des bayerischen Finanzministers.

"Welt Online":
Söder offiziell zum Armleuchter erklärt

"Focus Online":
Bayerisch-schwedische Erleuchtung: Söder hängt bei Ikea rum

"RP Online":
Neuheit des schwedischen Einrichtungshauses: Bei Ikea ist Söder eine sparsame Leuchte

tagesschau.de:
Schlusslicht: Ein Armleuchter namens "Söder"

"B.Z.":
Ein Armleuchter namens Söder

tagesspiegel.de:
Namensgleichheit bei Ikea: Söder ist ein Armleuchter

"Bild":
Verlierer: Bayerns Finanzminister Markus Söder (45, CSU) hat einen neuen Namens-Kollegen: Im neuesten Katalog des schwedischen Möbelriesen Ikea gibts einen Armleuchter, Name Söder (schwedisch für Süden), Energieeffizienzklasse C, Entsorgungstipp inklusive. BILD meint: Markus Süden!

Bild.de:
Ikea verkauft Armleuchter "Söder"

Außerdem berichteten noch die "Junge Welt", die "Rheinische Post", die "taz", die "Welt kompakt", der Kölner "Express", der "Berliner Kurier", die "Berliner Morgenpost", der "Tagesspiegel", die "Welt" und verschiedene kleine Medien über die Lampe mit dem lustigen Namen.

Die Geschichte hätte eigentlich schon vor einem halben Jahr derartige Kreise ziehen können, als die "Abendzeitung" aus München erstmals über "Söder" berichtet hatte (was diese übrigens nicht davon abhielt, jetzt noch einmal darüber zu schreiben).

Aber die "Abendzeitung" hatte damals die Chance zur naheliegenden Pointe verstreichen lassen, die die "Süddeutsche Zeitung" jetzt genutzt hat.

Eigentlich ist "Söder" nämlich gar kein "Armleuchter":

Mit Dank an Martin K.

Anzeige

Anzeige