Schnapsidee

Hamburger Abendblatt

Bierernst berichtete die Katholische Nachrichten-Agentur (KNA) gestern von der „ersten ökumenischen Pferdesegnung in Hamburg“, an der am Samstagnachmittag „mehr als 40 Vierbeiner und 100 Menschen“ teilgenommen hätten:

Die Idee zur ersten ökumenischen Pferdesegnung im Norden entstand in dem mehr als 200 Mitglieder zählenden Harburger Reitverein im Süden Hamburgs. Dort sei der Wunsch nach einer Weihnachtsfeier aufgekommen, die zeigt, „dass es auch anders geht im Reitsport“, erklärte die Vereinsvorsitzende Andrea Sjursen-Stein.

Und auch beim „Hamburger Abendblatt“ hat der ein oder andere am Wochenende offenbar schon so’n büschen Weihnachten gefeiert. Danach ist dann wohl die Idee entstanden, aus der KNA-Meldung diese kleine Nachricht zu machen (hicks):

"Die Idee zur ersten ökumenischen Pferdesegnung im Norden war in dem mehr als 200 Mitglieder zählenden Harburger Reitverein nach eine Weihnachtsfeier entstanden."

Mit Dank an Flo F. für den sachdienlichen Hinweis.