Albrecht Müller, taz, Frauenzeitschriften

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „Thilo Sarrazin geht gegen ‚taz‘ vor“
(spiegel.de, Felix Bayer und Thorsten Dörting)
Christian Schertz, Anwalt von Thilo Sarrazin, fordert eine Unterlassungserklärung von der „taz“. Beanstandet wird der am 18. Juni in der Rubrik „Die Wahrheit“ erschienene Text „Thilo Sarrazin: Südländer als Untermenschen“.

2. „Offener Brief an Albrecht Müller“
(freitag.de, Jakob Augstein)
Jakob Augstein, Herausgeber von „Der Freitag“, schreibt an Albrecht Müller, Herausgeber der „Nachdenkseiten“: „Sie lesen offenbar nicht den Text, der vor Ihren Augen steht, sondern Sie suchen in dem Text Ihre eigenen Vorurteile – und wenn Sie die nicht finden, macht es Ihnen auch nichts aus.“ Anlass für die Replik ist diese Kritik (Nachtrag).

3. „How do you tell when the news is biased? It depends on how you see yourself“
(niemanlab.org, Jonathan Stray, englisch)
Die Frage, welcher Gruppe man sich zugehörig fühlt, ist entscheidend bei der Beurteilung der Unvoreingenommenheit einer Nachricht. „The same story can make everyone on all sides think the media is attacking them. (…) We might like to think of ourselves as impartial judges of credibility and fairness, but the evidence says otherwise.“

4. „Vorsicht vor der Politik, wenn alles jubelt“
(tagesschau.de, Video, 2:41 Minuten)
Die „Tagesthemen“ blicken zurück auf wichtige Politikentscheide, die während großer Fußballturniere vorgenommen wurden, „politische Grausamkeiten im Schatten der Spiele“. So zum Beispiel die Erhöhung der Mehrwertsteuer während der WM 2006 oder aktuell die Entscheidungen zum Fiskalpakt und zum ESM.

5. „Das Schweizer Fernsehen diskriminiert die Jungen“
(infosperber.ch, Christof Moser)
Christof Moser prüft den Altersdurchschnitt der eingeladenen Gäste verschiedener Sendungen des Schweizer Fernsehens.

6. „Blond, ledig testet … Frauenzeitschriften“
(zdf.de, Video, 29:52 Minuten)
Die 29-jährige Redakteurin Inga Weßling testet während einer Woche aus, was Frauenzeitschriften empfehlen: Sie macht eine Obstdiät, konsultiert eine Astrologin, übt strippen, geht zu einer Tantra-Massage und lässt sich Haare mit Wachs entfernen.