Thüringer Allgemeine, Roma, ZDF-Strand

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „Roma, aber glücklich“
(taz.de, Paul Hockenos)
Paul Hockenos findet es „höllisch schwierig“, über Sinti und Roma zu schreiben, ohne in Klischees abzugleiten. „Wer allerdings über die Not hinausschaut, findet viele integrierte Roma aus der Unter- und Mittelschicht, die es aus dem Getto herausgeschafft haben. Wer schreibt über sie? Niemand. Es wäre schließlich nicht fesselnd genug. Das ist nicht alles: Es gibt eine nicht unerhebliche Anzahl von Slowaken, Rumänen, Ungarn und anderen, die genauso arm sind.“

2. „Brief der Redaktion der Thüringer Allgemeinen an ihren Chefredakteur Paul-Josef Raue“
(thueringerblogzentrale.de)
Die Redakteure der „Thüringer Allgemeinen“ fordert von ihrem Chefredakteur Paul-Josef Raue unter anderem die „Wiedereinführung einer täglichen Redaktionskonferenz“. „Redaktionskonferenzen, wie sie in allen relevanten Zeitungen zur bewährten Praxis gehören, wurden formlos abgeschafft. Redaktionelle Belange werden allenfalls im kleinsten Kreis Ihres Stellvertreters und der beiden Desk-Chefs besprochen. In den Telefonrunden des Regional-Tisches mit den Lokalredaktionen wird diktiert statt kommuniziert.“

3. „Am ZDF-Strand“
(fr-online.de, Christoph Albrecht-Heider)
„Wie im Fernsehgarten, aber nicht wie bei einer Fußball-EM“ fühlt sich Christoph Albrecht-Heider angesichts des von Katrin Müller-Hohenstein und Oliver Kahn gestalteten Rahmenprogramms auf Usedom. „Wer sich für Sport interessiert, sieht mit dem Ersten besser.“ Siehe dazu auch „Twitter-Gemeinde sehnt sich bei der EM 2012 nach Kerner und Co beim ZDF“ (derwesten.de, Sebastian Weßling), „ZDF: Massive Ton-Probleme beim EM-Einstand“ (dwdl.de, Alexander Krei) und „Kein guter Tag für den ZDF-Kommentator Thomas Wark“ (mediensalat.info, Ralf Marder)

4. „Drei gute Gründe gegen Leserreporter“
(bernetblog.ch, Kathrin Herrmann)
„1. Realität wird zur Unterhaltung, 2. Denn sie wissen nicht, was sie tun, 3. Schneller, höher, weiter: Leserreporter sind Teil der wachsenden Beschleunigung im Journalismus.“

5. „Warum ich meine Statistiktools ab sofort deaktiviert habe“
(schmalenstroer.net)
„Ich habe mich dazu entschlossen, hier die Statistikfunktionen abzuschalten und ab sofort auch nicht auf die Followerzahlen und die Facebook-Likes auf meinen Seiten zu achten. Ich bin gespannt, wie dies mein Blog verändern wird.“

6. „Fußballspiele live selbst kommentieren – oder anderen dabei zuhören“
(marcel-ist-reif.de)