Bild, EBU, Holocaust

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „Verschweigen, was ist“
(freitag.de, Jakob Augstein)
Jakob Augstein schreibt angesichts des anstehenden 60. Geburtstags über die Rolle, die die „Bild“-Zeitung heutzutage spielt. Er streift dabei unter anderem das Verhältnis von „Bild“ und „taz“, die Arbeit von BILDblog-Mitbegründer Stefan Niggemeier und die Bemühungen von „Bild“, „ganz normalen Journalismus“ zu machen: „Das macht die Zeitung noch gefährlicher. Aber nicht wegen der Artikel, die dort erscheinen. Sondern wegen derjenigen, die nicht erscheinen.“

2. „Vorstoß für ESC-Ausschluss“
(blog.prinz.de, Matthias Breitinger)
Der Eurovision Song Contest könnte vor einem Umbruch stehen, denn ihr Veranstalter, die Europäische Rundfunkunion (EBU), plant angeblich Reformen: „Eine Reihe von Mitgliedern der Rundfunkgemeinschaft will nicht länger hinnehmen, dass in manchen EBU-Ländern die Meinungs- und Pressefreiheit und demokratische Mindeststandards verletzt werden und die EBU nichts unternehmen kann. Neue Regeln sollen etwa die Möglichkeit erlauben, solchen Ländern die Teilnahme am Eurovision Song Contest zu verweigern.“ Treffen könnte es z.B. Ungarn und den diesjährigen ESC-Ausrichter Aserbaidschan.

3. „Stille Post mit Holocaust“
(pannor.de, Stefan Pannor)
Am Montag hat Stefan Pannor bei „Spiegel Online“ darüber geschrieben, dass in der aktuellen Ausgabe von „Micky Maus Comics“ in einer Sprechblase das Wort „Holocaust“ relativ unmotiviert auftaucht. Nun dokumentiert er, wie die Geschichte ihre Runde um die Welt machte — und wie sie sich dabei veränderte.

4. „ZEIT Online und die Urheber“
(blogonade.de, Lukas Bischofberger)
Lukas Bischofberger entdeckt auf „Zeit Online“ ein Foto, das er selbst bei photocase.de hochgeladen hatte. Gemäß der dortigen Regeln hätte „Zeit Online“ ihn entweder als Urheber nennen oder sehr viel mehr Geld bezahlen müssen. Getan haben sie offenbar beides nicht. (Nachtrag: Der Hinweis auf die Urheber war nur gut versteckt.)

5. „Schöne Heimat Internet“
(dasmagazin.de, Astrid Herbold)
Kurzporträts von drei Menschen, die im Internet „wohnen“: Patricia Cammarata, Gero Nagel und Felix Schwenzel.

6. „Der Kuzy“
(stefan-niggemeier.de/blog)
Stefan Niggemeier flicht Stefan Kuzmany, Redakteur bei „Spiegel Online“, einen Kranz. Kuzmany habe eine neue journalistische Textgattung erschaffen: den sich von sich selbst distanzierenden Text.