Urheberrecht, Warm-Upper, Kaninchenzüchter

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „Die komplette Selbstdemontage des Handelsblatt“
(neunetz.com, Marcel Weiß)
Marcel Weiß schreibt zur „Handelsblatt“-Titelgeschichte „Mein K©pf gehört mir“, siehe dazu auch die Texte von Thomas Knüwer oder Dirk von Gehlen. Zwei Fälle des aktuellen deutschen Urheberrechts sind in den Artikeln „Strafantrag gegen Kafka-Kopierer“ (nzz.ch, Joachim Güntner) und „Die Rainer-Werner-Faßbinder-Foundation. Ein weiteres Zötchen zum Urheberrecht“ (albannikolaiherbst.twoday.net) beschrieben.

2. „Wer wird Millionär Bewerbung: Wege und Umwege zu Günther Jauch“
(niedblog.de)
Der Weg zur RTL-Sendung „Wer wird Millionär?“ führt über das Bezahlen von einem Euro und über die Beantwortung von privaten Fragen: „Anschließend ging es gute 55 Minuten über mein Leben. Was mir denn so eingefallen sei hinsichtlich der Email und den Stories über mein Leben, wie es so im Zusammenleben mit meiner Freundin sei, ob wir uns oft streiten, ob es morgens Probleme gäbe oder sie Eigenarten hätte, mit denen ich nicht klarkomme.“

3. „Der Zuschauer darf nicht merken, dass er arbeitet“
(dwdl.de, Thomas Lückerath)
Ein Interview mit Warm-Upper Christian Oberfuchshuber: „Bei Volksmusik-Sendungen stelle ich oft fest, dass das Publikum mit Krücken vor der Halle steht, später dann aber im Studio genauso ausrastet wie ein Publikum bei der Comet-Verleihung von VIVA. Es ist vielleicht nicht so laut, aber mindestens genauso euphorisch.“

4. „Sven Voss und die Frage ‘Wozu eigentlich ZDF-Sportstudio?’“
(faz-community.faz.net, Jürgen Kaube)
Jürgen Kaube fragt sich, warum die ZDF-Sendung „Das aktuelle Sportstudio“ „unersetzlich“ sein soll.

5. „Kaninchen werden blind geboren“
(taz.de, Martin Reichert)
„Diese Geschichte handelt davon, dass Journalisten ihr Handwerk häufig bei Lokalzeitungen lernen und dort dazu verdonnert werden, über Ehrungen langjähriger Mitglieder von Kaninchenzüchtervereinen zu berichten, bevor sie – sagen wir – zum Spiegel gehen oder zur Frankfurter Allgemeinen Zeitung.“

6. „Ein offener Brief“
(wortfeld.de)
Ein Offener-Brief-Generator. Mit Grassifizier-Funktion.