Kurz korrigiert (484-485)

Unter der Überschrift „Wahlkampf ‚Peinlich'“ berichtet Bild.de über die „Patzer der Kandidaten“ im amerikanischen Präsidentschafts-Wahlkampf und ist beim demokratischen Vize-Kandidaten Joe Biden unter anderem auf folgendes gestoßen:

"Fehlerhafte Prophezeiungen: Behalten Sie meine Worte in Erinnerung. Noch innerhalb der nächsten sechs Monate wird die Welt Barack Obama testen wie sie es einst mit John F. Kennedy tat. Pikant: Kennedy musste drei Monate nach seiner Amtseinführung die Kuba-Krise lösen und dabei eine seiner größten außenpolitischen Niederlagen (!) einstecken."

Vielleicht nicht ganz so „pikant“ aber auch „peinlich“ ist, dass Bild.de offenbar die Kuba-Krise mit der gescheiterten (!) „Invasion in der Schweinebucht“ verwechselt. Die Kuba-Krise kam erst später, und ihre Lösung war nicht mal so sehr eine Niederlage für Kennedy.

Zu einem der, nach Ansicht von Bild.de, „peinlichsten Ausrutscher“ Barack Obamas schreibt Bild.de:

"Ortskenntnis: Wie viele Bundesstaaten hat die USA? 52! Richtig! Es dürfen aber auch mal ein bisschen mehr sein. So reiste Barack Obama nach eigenen Angaben in den vergangenen 15 Monaten durch 57 Bundesstaaten – nach Hawaii und Alaska habe ihn sein Wahlkampfteam nicht fahren lassen, einen weiteren Staat habe er ebenfalls nicht bereits. Macht: 57+3=60 US-Staaten. Ah, ja!"

Ah, ja?

Mit Dank an Tobias V. und Martin M. für die Hinweise.

Nachtrag, 19.10 Uhr: Bild.de hat die fraglichen Stellen inzwischen korrigiert.