Norbert Neininger, Brettspiele, Schwänzen

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „Die Vorwürfe waren absolut nicht berechtigt“
(persoenlich.com, Edith Hollenstein)
Beat Dünki, bei dem sich der „Blick“ gestern auf der Titelseite entschuldigt hat und dem eine Genugtuung ausbezahlt wurde, erzählt, wie sich die damaligen Berichte auf sein Leben ausgewirkt hatten. „Durch die Berichterstattung habe ich die Hälfte der Leute in meinem sozialen Umfeld verloren. Viele Freunde und Bekannte liessen bis heute nichts mehr von sich hören. Ausserdem gehe ich heute nicht mehr in Lokale, in denen der ‚Blick‘ gelesen wird.“

2. „Fotografen im Visier“
(welt.de, Andreas Rickmann)
Konzertmanager, Konzertfotografen und das Urheberrecht.

3. „batz.ch ungefragt in den Schaffhauser Nachrichten (Fortsetzung)“
(batz.ch, Monika Bütler)
Monika Bütler liefert weitere Informationen zu ihrem ungefragt in den „Schaffhauser Nachrichten“ abgedruckten Blogbeitrag. Der Chefredakteur der Zeitung, Norbert Neininger, legt seine Sicht der Lage auf persoenlich.com dar. Auf swiss-lupe.blogspot.com sind Fotos der Zeitungsartikel zu sehen.

4. „Wie uncool ist der WDR?“
(spielbar.com, Peer Sylvester)
Peer Sylvester beschäftigt sich mit dem Beitrag „Sind Brettspiele uncool?“ der „Aktuellen Stunde“ im WDR. Ein besonders mutiger Reporter hatte es gewagt, auf der Spielwarenmesse bei Jugendlichen nachzufragen, ob sie Brettspiele spielen.

5. „Kampf der Prokrastination!“
(zeitjung.de, Julia)
Julia stellt vier Programme vor, mit denen zur Ablenkung einladende Websites vorübergehend gesperrt werden können.

6. „Vom Schwänzen“
(fraufreitag.wordpress.com)
Nicht nur Schüler schwänzen die Schule. Auch Lehrer.