Dr. House schockt Bild.de

Und was meinen die Leute von Bild.de, wenn sie von einem „Schock-Geständnis“ sprechen? Dass der britische Schauspieler zum Beispiel sechs Jahre nach dem Londoner „Evening Standard“ drei Jahre nach der britischen „Times“ und ein Jahr nach dem australischen „Daily Telegraph“ nun auch der „Bild“-Schwesterzeitschrift „Bild der Frau“ verriet, was seit elf Monaten auch in der deutschen Wikipedia steht: dass er an Depressionen leidet.

Mit Dank an Jens D., Moritz S. und Balin.