Meteor, Mailbox, Lobo

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „Meteoritenhoax auf Spiegel Online“
(scilogs.de, Jan Hattenbach)
„Spiegel Online“ berichtet über ein „spektakuläres Naturschauspiel“ am Himmel und kommt zum Schluß: „Es handelt sich offenbar um einen abstürzenden Meteoriten.“ Jan Hattenbach sieht das anders: „Da hat wohl jemand in Peru einen Kondensstreifen für einen Meteor (nicht Meteorit) gehalten. Man ersetze ‚Peru‘ durch ‚China‘ und ‚Kondensstreifen‘ durch ‚Sack Reis‘, und erhalte ungefähr den Nachrichtenwert dieser Meldung.“ Auf den Nachrichtenportalen sueddeutsche.de, faz.net, welt.de und focus.de ist nach wie vor ein Video zu sehen, in dem es heisst: „Dieser mutmaßliche Meteorit steuert geradewegs auf Peru zu.“

2. „Der Inzest-Opa und die Journalisten-Richter-Henker-Meute“
(kobuk.at, Hans Kirchmeyr)
Hans Kirchmeyr erinnert daran, dass gegen einen in Österreich wegen Inzestverdacht festgenommenen Mann kein Gerichtsurteil, noch nicht mal eine offizielle Anklage vorliegt.

3. „‚Gooool!‘ aus zweiter Hand“
(sueddeutsche.de, Javier Càceres)
Spanische Radioreporter erhalten im Fußballstadion keine kostenfreie Akkreditierungen mehr.

4. „Making of…“
(cab-log.blogspot.com, Klaus)
Taxifahrer Klaus beobachtet ein Foto-Shooting für die extragroße „Bild“: „Der Kollege schlug dann schließlich ein Honorar von 5 Euro raus. Die Kollegin bekam große Augen: ‚Ich habe nichts gekriegt.'“

5. „How to hack like a News of the World reporter“
(reuters.com, Video, englisch)
Kevin Mitnick erklärt, wie man eine Handy-Mailbox abhört. Und wie man sich dagegen schützt: „You go into your voicemail options and you enable to prompt for a password always.“

6. „Lobo, der Wolf vom Zentralplatz“
(rhein-zeitung.de, Hartmut Wagner)
Lobo trinkt vor allem Bier und Boonekamp, verzichtet auf eine Wohnung, die ihm zusteht, erhält monatlich 370 Euro Grundsicherung, ohne damit ein moralisches Problem zu haben und setzt sich mit einem Becher an die Straße, wenn das nicht ausreicht (Artikel als PDF-Datei, Kommentar des Chefredakteurs).