We Built This City

Sie scheinen richtig stolz zu sein bei der „Ostsee-Zeitung“ in Rostock:

Wir sind wieder richtig Großstadt: Rostock voll auf Wachstumskurs. Erstmals seit elf Jahren hat Rostock laut Statistischem Landesamt wieder deutlich mehr als 200 000 Einwohner. Vor allem die Uni und neue Arbeitsplätze sorgen für den Zuwachs.

Die Trendwende ist endgültig geschafft: Erstmals seit elf Jahren hat die Hansestadt Rostock wieder klar mehr als 200 000 Einwohner — und darf sich endlich wieder als richtige Großstadt fühlen.

Nun hat die Grenze von 200.000 Einwohnern nicht wirklich etwas mit der Einordnung als „Großstadt“ zu tun: Als „Großstadt“ gilt eine Stadt, die mehr als 100.000 Einwohner hat. Aber vielleicht meint die „Ostsee-Zeitung“ ja, eine „richtige Großstadt“ sei so etwas wie eine „Doppel-Großstadt“ — also eine mit mehr als 200.000 Einwohnern.

So richtig Bescheid wissen sie in Rostock aber offenbar alle nicht, wie ein Blick ins Archiv der „Ostsee-Zeitung“ zeigt:

21. Dezember 2006:

[Oberbürgermeister Roland Methling:] „Wir haben klar Kurs auf den Großstadtstatus.“ Diesen gibt es, wenn 200 000 Menschen hier ihren Hauptwohnsitz haben. In zwei Jahren, ist sich der Oberbürgermeister sicher, überspringt die Hansestadt diese wichtige Marke.

ddp-Meldung vom 4. Januar 2007:

Rostock gehört seit 1935 zu den deutschen Großstädten (über 100 000 Einwohner) und liegt derzeit bei der Bevölkerungszahl auf Platz 38.

12. Juli 2007:

Rostock bleibt auf Großstadtkurs. Die Einwohnerzahl bewegt sich kurz vor der magische Grenze von 200 000 Einwohnern.

12. November 2007:

Rostock ist größte Stadt und einzige Großstadt in Mecklenburg-Vorpommern.

Die angeblich magische Grenze von 200.000 Einwohnern hatte Rostock laut statistischem Landesamt dann übrigens schon am 31. Dezember 2007, 2008 und 2009 überschritten.

Aber Großstadt hin oder her: Es gibt ja immer noch die Nachricht, dass endlich „deutlich mehr“ bzw. „klar mehr als 200 000 Einwohner“ in Rostock wohnen. In den Worten der „Ostsee-Zeitung“:

Genau 202 735 Männer und Frauen lebten am Stichtag 31. Dezember 2010 in der Stadt. Das geht aus den neuesten, erst jetzt veröffentlichten Zahlen des Statistischen Landesamtes in Schwerin hervor.

Freuen wir uns also schon auf den nächsten Sommer, wenn die „Ostsee-Zeitung“ feiert, dass „jetzt wirklich noch mal ein bisschen mehr als 200.000 Menschen“ in Rostock leben. Und anschließend arbeiten Zeitung und Stadt dann gemeinsam auf das nächste Ziel hin: den Status der „echten Großstadt“ (bekanntlich ab 300.000 Einwohnern).

Mit Dank an Matthias B. und den Ostsee-Zeitung-Blogger.