Menschenjäger, Höllenengel, Manuela Schwesig

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „Bilder machen Muslime“
(zeit.de, Deniz Baspinar)
Deniz Baspinar plädiert dafür, nicht immer die gleichen Bilder von Einwanderern zu zeigen: „Wenn von Migranten oder Muslimen die Rede ist, sehen wir die ewig gleiche Rückenansicht einer Gruppe von Frauen mit Kopftuch und bodenlangen Mänteln. Diese Frauen tun das, was ihre Bestimmung zu sein scheint: Kinderwagen schieben oder Einkaufstüten tragen. Sehr beliebt ist auch das unscharfe Motiv, auf dem die Frau drei Schritte hinter dem Patriarchen her läuft oder das vom Döner- respektive Gemüseverkäufer.“

2. „Seltsame PR-Strategie“
(spiegel.de, flo)
Die Ministerin für Soziales und Gesundheit in Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, schickt den Redaktionsleitern mehrerer Zeitungen Artikel zum Abdruck: „Wünschenswert wäre es, wenn die Artikel über einen Zeitraum von ca. sechs Monaten in regelmäßigen Abständen (ggf. vierzehntägig) erscheinen würden.“

3. „News of the World: Britischer Boulevardjournalismus“
(sueddeutsche.de, Hans Leyendecker)
Unter dem nicht grade neutralen Titel „Insel der Menschenjäger“ vergleicht Hans Leyendecker den britischen mit dem deutschen Boulevardmarkt. „Bild“ habe zwar „immer wieder Täter an den Pranger gestellt“, aber das sei „nichts im Vergleich zur Menschenjagd auf der Insel“.

4. „Lügen, die man gerne glaubt“
(zeit.de, Sabine Rückert)
Sabine Rückert fasst einige Beschuldigungen der letzten Zeit und die Reaktionen darauf zusammen: „Die Political Correctness gebietet es, dem vermeintlichen Opfer – eines NS-Verbrechens oder einer Vergewaltigung – bedingungslos zu glauben. Unbequeme Nachfragen und Recherchen unterbleiben. Zweifler laufen Gefahr, selbst im Reich des Bösen verortet zu werden.“ (Eine Diskussion zur Rolle von Rückert im Kachelmann-Prozess findet sich hier).

5. „Nur ein Sommermärchen? Claudia Pechstein und die Höllenengel“
(mediensalat.info, Ralf Marder)
Eisschnellläuferin Claudia Pechstein dementiert auf ihrer Website diverse Medienberichte: „Ich pflege keinerlei Kontakte oder Geschäftsbeziehungen zu den Hells Angels.“

6. „Fremdschämen mit den taz-LeserInnen“
(spiegelfechter.com, Jens Berger)
Deniz Yücel erntet auf einen taz-Text mit dem Titel „Schämt euch, ihr Schlampen“ über 400 Leserkommentare.