Schlafender Australier im Internet verewigt

"Betrunken bei Google: Schlafender Australier im Internet verewigt"

Da berichtet Bild.de also unter Berufung auf die „Daily Mail“ über einen Australier, der unglücklicherweise betrunken und schlafend am Straßenrand lag, als ein „Kamerawagen der Website Google durch [die] Stadt“ fuhr, um Aufnahmen für „Google Street View“ zu machen:

Das peinliche Foto aus Australien hat einen traurigen Hintergrund: Der Mann hatte sich nach der Beerdigung seines besten Freundes betrunken und war auf dem Weg vom Taxi ins Haus eingeschlafen.

Als er von seinem unfreiwilligen Internet-Auftritt erfuhr, war der Australier nicht begeistert. Google hat die Fotos inzwischen entfernt, berichtet die britische „Daily Mail“.

Ja, und die „Daily Mail“ zeigt die Fotos auch nicht. Bild.de hingegen illustriert die Geschichte mit eben jenem Foto, über das der Australier nicht begeistert war und das Google inzwischen entfernt hat.

Mit Dank an Chris für den sachdienlichen Hinweis.

Nachtrag, 16.8.2008 (Mit Dank an Frank G.): Wir müssen uns korrigieren. Die „Daily Mail“ zeigt in ihrer Druckausgabe doch das Foto des schlafenden Australiers.