AOL, Tagesschau-App, Konflikte

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „AOL Hell: An AOL Content Slave Speaks Out“
(thefastertimes.com, Oliver Miller, englisch)
Ein eindrücklicher Bericht aus der AOL-Klickfabrik, in der es ganz egal geworden ist, was in einem Artikel steht, solange alles andere stimmt: „When it comes to an article, what AOL cares about is the title, and the ‚keywords‘ that will make the article more likely to show up among the top results on Google. You type phrases into ‚Google Trends,‘ and it suggests the most popular combination of words associated with that topic. You then stick those words into your title and first paragraphs. Rinse, wash, and repeat.“ Siehe dazu auch diesen Artikel auf t3n.de. Hintergründe zum „eighth degree, black belt idiot“ auf techcrunch.com.

2. „The Schlong Goodbye“
(thedailyshow.com, Video, englisch, 4 Minuten)
Wie US-TV-Sender reagieren, als Nancy Pelosi bei einer Pressekonferenz gleich zu Beginn klarstellt, dass sie nicht über den aufgrund einer Sexaffäre zurückgetretenen Abgeordneten Anthony Weiner, sondern über Jobs, Medicare und die Mittelklasse reden wird.

3. „Die Tagesschau-App und das Märchen von der Wettbewerbsverzerrung“
(claushesseling.de)
Claus Hesseling hält die Klage verschiedener deutscher Zeitungsverlage gegen die App von tagesschau.de für einen schlechten Witz. „Vielleicht dämmert es auch bald den Verlagsmanagern: Aktuelle Nachrichten wird es immer immer immer frei und kostenlos im Netz geben. Egal ob auf tagesschau.de, Twitter oder anderen Quellen.“

4. „Ha-haaaaaaaaa“
(katjakullmann.de)
„Soeben ereilt mich ein überaus dringender Anruf. Ein berühmtes People-Magazin aus München war dran: Man habe gehört, dass ich komplett pleite sei und kaum noch zu essen habe – ob man bitte schnell eine Homestory machen könne (‚mit Fotos‘) – und ob und wann denn mein neues Buch eigentlich erscheine.“

5. „BILD gefällt mir nicht!“
(duesteregrenze.wordpress.com, Stefan Grenz)
Stefan Grenz schreibt über „Bild“: „Solange Journalisten anderer Medien BILD zitieren, solange machen sie sich mitschuldig am Erfolg von BILD.“

6. „Wie deutsche Medien Konflikte klassifizieren“
(graphitti-blog.de, katja)