Katie Holmes besteht jeden Schwangerschaftstest

Am 18. April 2006, sieben Monate vor ihrer Hochzeit mit Tom Cruise, brachte Katie Holmes in Los Angeles ihre Tochter Suri zur Welt, am vergangenen Donnerstag hat sie in New York einen Kaffee getrunken, und in der Zwischenzeit gab es immer wieder Gerüchte über eine zweite Schwangerschaft. Hier eine kleine Auswahl:

  • Oktober 2006:
    Indiz 1: Bauch-Foto
  • Dezember 2006:
    Indiz 1: neues Bauch-Foto
    Indiz 2: Augenzeugenberichte über den Kauf blauer Baby-Strampler
  • März 2007:
    Indiz 1: Augenzeugenberichte über den Besuch einer Edel-Baby-Boutique
  • Juni 2007:
    Indiz 1: neues Bauch-Foto
    Indiz 2: weiteres Bauch-Foto
  • November 2007:
    Indiz 1: neues Bauch-Foto
    Indiz 2: weiteres Bauch-Foto
    Indiz 3: „strahlt wie ein Engel“ („Bild“)
  • Januar 2008:
    Indiz 1: Augenzeugenbericht über den Kauf von Kinderkleidung mit dem Aufdruck „Big Sister“ und Babykleidung mit den Aufdrucken „Little Sister“ und „Little Brother“
  • Februar 2008:
    Indiz 1: Bestellung von Babydecken in einem Online-Shop
  • Mai 2008:
    Indiz 1: neues Bauch-Foto
  • Juli 2008:
    Indiz 1: neues Bauch-Foto
    Indiz 2: weiteres Bauch-Foto

Am vergangenen Donnerstag schossen Paparazzi abermals einen ihrer Schwangerschaftstests – und die „Bild am Sonntag“ reagierte prompt:

Katie Holmes wieder schwanger?

(…) Hat Katie Holmes (29) nur einen Kaffee zu viel getrunken oder wölbt sich unter dem weißen T-Shirt etwa ein zartes Babybäuchlein?

Aber wie egal der „Bild am Sonntag“ diese Frage eigentlich ist, zeigt eindrucksvoll die Online-Version der „BamS“-Meldung (siehe rechts):

Nun können womöglich Heerscharen von Online-Lesern heute nacht nicht einschlafen, weil sie sich fragen, warum Holmes ausgerechnet „einen Becher Kaffee zu viel getrunken“ haben soll (oder wo man auf dem Foto von Holmes im grauen Tanktop eigentlich das „weiße T-Shirt“ sehen kann, von dem im Text daneben die Rede ist). Und allen, die jetzt womöglich am Hinterausgang des New Yorker „Minetta Lane Theatre“ rumlungern wollen, weil Holmes ja dort – laut „BamS“ – „nach einer Theaterprobe“ fotografiert wurde, sei gesagt: Man sollte sich lieber nicht auf die „BamS“ verlassen dafür vielleicht doch lieber ein paar Straßen rauf zum „Gerald Schoenfeld Theatre“ gehen.

Nachtrag, 8.8.2008:

  • August 2008
    Bild.de entdeckt ein neues Schwangerschaftsindiz: „Haare schneiden lassen – das machen Frauen ja in der Regel nicht einfach so.“

Nachtrag, 28.6.2009:

  • Juni 2009
    Bild.de entdeckt mal wieder das übliche Schwangerschaftsindiz: „unter Katies weißem Shirt ein verdächtiges Bäuchlein“. Weiteres Indiz: Holmes Tochter Suri „würde sicher eine gute große Schwester abgeben“.