Selbst Justiz

Ein Foto von Serkan A., einem der beiden sogenannten „U-Bahn-Schläger“, die gestern zu langjährigen Haftstrafen verurteilt wurden, ist heute in vielen Zeitungen zu sehen. Es zeigt ihn, wie auch „Bild“ schreibt, wie er aus dem schmalen Fensterschlitz eines Gefangenen-Transporters den Fotografen den Mittelfinger zeigt. Die Fotografen hatten bei der Gerichtsverhandlung u.a. auch (teilweise gegen deren offenkundigen Willen) Aufnahmen von seiner Mutter, seiner Schwester, seiner Verlobten und seiner sieben Monate alten Tochter gemacht.

Die „Bild“-Zeitung wertet diese Geste so:

So zeigt der U-Bahn-Schläger, was er von unserer Justiz hält

Und online schreibt „Bild“ sogar, was die Geste angeblich zu bedeuten hat:

U-Bahn-Schläger verhöhnen deutsche Justiz

Vielleicht kann man viele Grenzüberschreitungen, die die „Bild“-Zeitung und ihre Reporter und Fotografen begehen, damit erklären: Dass sie sich ernsthaft für einen Teil unserer Justiz halten.

Mit Dank an Torsten K.!