Spiegel, EHEC, Brisant

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „Eine Anmerkung zum Thema Qualitätsjournalismus“
(internet-law.de, Thomas Stadler)
Die Berichterstattung der „Süddeutschen Zeitung“ über den Prozess vor dem Münchner Landgericht: „Ottried Fischer hat keineswegs eine Klage gegen einen Reporter verloren, weil er eine solche gar nicht angestrengt hatte. Der besagte Reporter war vielmehr im Rahmen eines Strafverfahrens von der Staatsanwaltschaft angeklagt worden. Fischer ist in diesem Strafprozess lediglich als sog. Nebenkläger aufgetreten. Die feinsinnige Unterscheidung zwischen Klage und Anklage zwischen Zivil- und Strafprozess darf man von einer Zeitung, die den Anspruch erhebt, eine der besten des Landes zu sein, erwarten.“ Die Berichterstattung von Stern.de analysiert der Trittbretttreter im Beitrag „Journalistische Redundanz – und andere Kunstfehler“.

2. „Spiegel. Sex. Power. Bullshit.“
(stefan-niggemeier.de)
Stefan Niggemeier analysiert die aktuelle „Spiegel“-Titelgeschichte, die sich dem Thema „Sex & Macht“ widmet. Ullrich Fichtner und Dirk Kurbjuweit schreiben über „Die Affäre Strauss-Kahn u.a.“.

3. „EHEC – der neue Erreger“
(blog.tagesschau.de, Kai Gniffke)
„Haben nicht viele Journalisten bei früheren Fällen insgeheim damit gehadert, dass den Phänomenen Schweinegrippe, SARS, Vogelgrippe und BSE ein bisschen zu viel Ehre angetan worden war?“ fragt Tagesschau-Chef Kai Gniffke. Allerdings sei EHEC „seit gestern das zentrale Gesprächsthema in Deutschland“ und müsse darum „in einer Nachrichtensendung vorkommen – nüchtern, sachlich und seriös. Aber sehr bewusst haben wir uns dagegen entschieden, das Thema an die Spitze der Sendung zu setzen.“

4. „Oberlehrer im Blindflug“
(theeuropean.de, Alexander Kissler)
„Politikerhass und Obszönität“ seien die beiden Mittel, mit denen die öffentlich-rechtlichen Satireformate „Neues aus der Anstalt“, „Satire Gipfel“ und „heute show“ versuchen, Lacherfolge zu erzielen, meint Alexander Kissler: „Ganz offensichtlich genießt es eine wachsende bürgerliche Klientel, sich ihr Vorurteil von der Politik als einer Veranstaltung für Dödel bestätigen zu lassen.“

5. „Blöd On Blöd“
(coffeeandtv.de, Lukas Heinser)
Das ARD-Boulevardmagazin „Brisant“ feiert den 70. Geburtstag von Bob Dylan.

6. „Why I Will Never, Ever Hire A ‚Social Media Expert'“
(businessinsider.com, Peter Shankman, englisch)