Bild.de-Ausfall

Knapp 30 Millionen Menschen sahen gestern im ZDF das Fußball-EM-Halbfinale Deutschland:Türkei in Basel – aber Bild.de-Redakteurin Britta Frischemeyer gehörte offenbar nicht dazu. Denn kurz nach Spielende hieß es unter ihrem Namen auf Bild.de:

"(...) über Wien, dem Austragungsort, war während des Spiels ein Gewitter aufgezogen."

Aber vielleicht gab es für Frischemeyer auch Wichtigeres als Sachkenntnis, während sie ihr ohnehin ahnungsloses Artikelchen schrieb, das Bild.de so präsentierte:

"Deutschland gegen die Türkei
Peinlichste TV-Panne des Jahres
Drei Bildausfälle bei EM-Halbfinale
Von Britta Frischemeyer
TV-Skandal beim ZDF: In der zweiten Halbzeit des EU-Knallers Deutschland gegen die Türkei wurde dreimal die Übertragung unterbrochen – einmal sogar über sieben Minuten lang. Grauer Bildschirm, nix zu sehen. (...)"

Die Empörung über den „TV-Skandal beim ZDF“ ist nach wie vor (inzwischen immerhin ohne den dummen „Wien“-Satz*) online – obwohl die gedruckte „Bild“ doch heute in ihrer Titelgeschichte ausdrücklich, gefettet und offenbar zu Recht zurückrudert schreibt:

"Alles keine Schuld des ZDF!"

Mit Dank an Michael. F., Pascal J., Stefan R., kauf, Maik, Manuel, Daniel K., Florian C., M.M., Björn G., Roland, Torsten D. und ZDF-Sprecher Walter Kehr für die nächtlichen Hinweise und Screenshots.

*) Nachtrag, 14.30 Uhr: Bild.de hat sich noch einmal an den „Pannen“-Text gesetzt – und aus dem „EU-Knaller“ einen „EM-Knaller“ gemacht. Was den angeblich peinlichen „TV-Skandal beim ZDF“ anbelangt, scheint die Bild.de-Redaktion jedoch bei ihrer Darstellung bleiben zu wollen.