Four Lions, Frankfurter Rundschau, Fußnägel

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „Wer sticht wen“
(zeit.de, Matthias Kalle und Tanja Stelzer)
Das Magazin der „Zeit“ widmet sich diese Woche der Frage, „was Journalisten anrichten“. Es geht unter anderem um die Methoden des Boulevard: „Man ruft grundsätzlich ohne Nummernkennung an. Man überrumpelt Verwandte von Prominenten, man schickt junge Reporter zu Partys, die am Buffet die Prominenten in ein Gespräch verwickeln.“

2. „Four Lions: Wir erfinden uns eine Zensurdebatte“
(buttkickingbabes.de, Rochus Wolff)
„Spiegel Online“ („CSU will Islamistensatire verbieten“) und andere Medien deuten eine Aussage eines CSU-Politikers zur Filmkomödie „Four Lions“ als Aufruf zur Zensur: „Die CSU hat nie etwas in Bezug auf Four Lions gefordert, und auch Stephan Meyer hat weder von Zensur noch von Verbot gesprochen.“

3. „Aus der Redaktion – Heute: schwatzgelb, Nuri und der Boulevard“
(schwatzgelb.de)
Wie das Borussia-Dortmund-Fanzine schwatzgelb.de seit 2009 versucht, sich „Bild“-frei zu halten.

4. „WAZ muss für Schleichwerbung kein Bußgeld zahlen“
(blogs.taz.de/rechercheblog, Sebastian Heiser)
Sebastian Heiser schreibt, wieso die WAZ trotz Gesetz kein Bußgeld für Schleichwerbung bezahlt. „Das Landespressegesetz sieht vor, dass Schleichwerbung mit einem Bußgeld von bis zu 10.000 DM geahndet werden kann (ja, in dem Gesetz steht wirklich noch ‚Deutsche Mark‘).

5. „Ihr Charme, ihr Drama“
(freitag.de, Ina Hartwig)
Ina Hartwig erinnert an die guten Zeiten der „Frankfurter Rundschau“: „Überhaupt, das Rauchen und Trinken! Der ältere Kollege, nachdem er den ganzen Tag leidenschaftlich telefoniert (und geraucht) hatte oder mit der Schreibmaschine Briefe zusammengehackt, öffnete abends seinen Schrank, wo eine Selektion von Rotweinflaschen mehr über seine Einstellung zum Leben und Arbeiten aussagte, als es die heutigen aseptischen, mit Energiesparlicht abgetöteten Arbeitsplätze im Großraumbüro vermögen.“

6. „Toemageddon 2011 – This Little Piggy Went to Hell“
(thedailyshow.com, Video, 6:11 Minuten)
US-Medien beschäftigen sich mit den pink bemalten Fußnägeln eines fünfjährigen Jungen.