Schiffe, Popjournalismus, Richard Gutjahr

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „Dunkle Details“
(sueddeutsche.de, Christiane Kohl)
Christiane Kohl schildert den aktuellen Stand im „wohl größten Betrugsfall in der Geschichte des öffentlich-rechtlichen Fernsehens“, dem Fall Marco K.: „Ermittelt wird inzwischen gegen elf Personen, bei den Vorwürfen geht es nicht mehr nur um Veruntreuung und Betrug, sondern auch um Bestechung, Bestechlichkeit und Vorteilsannahme.“

2. „Der NDR als Taufkumpan: Und wieder eine Werbearie für AIDA“
(faz-community.faz.net, Stefan Niggemeier)
Stefan Niggemeier schreibt über die nicht nachlassende Begeisterung des NDR für die Kreuzfahrtindustrie.

3. „Der Junge mit der Mütze“
(spiegel.de, Sebastian Hammelehle)
Zum Tod von Marc Fischer: „Die Errungenschaften des Popjournalismus, der zu Beginn so neuartig und spielerisch gewesen war, sickerten langsam durch die Medienbranche. Sie sind heute auf der Aufmacherseite der ‚Zeit‘ ebenso selbstverständlich wie bei ‚Bild am Sonntag‘ und in den bemüht witzigen Einspielfilmchen der ‚Sportschau‘.“

4. „Richard @Gutjahr über die Zukunft des Journalismus und Chancen für junge Journalisten“
(140z.de, Video, 7:12 Minuten)
Richard Gutjahr legt Journalisten nahe, Experimente zu machen und Transparenz in eigener Sache zu schaffen.

5. „Verlierer des Tages“
(sprengsatz.de, Michael Spreng)
Michael Spreng erzählt, wie er bei „Bild“ „Verlierer des Tages“ wurde.

6. „Infinite Jest, blindly judged“
(kottke.org, englisch)
Die erste Seite von Infinite Jest und ein Foto von Henri Cartier-Bresson im Urteil von Online-Nutzern.