Das Busen-Wunder von Kuala Lumpur

Interessanter Busen heute in der „Bild“-Zeitung. Gut, die Frau, der der Busen gehört, heißt gar nicht Bachar Carmit, sondern Carmit Bachar. Und „‚Pussycat Doll‘-Sängerin“ ist die auch nicht mehr. Und die Blondine auf dem anderen Foto in „Bild“ heißt auch mit Sicherheit nicht Wyatt Kimberly, sondern allenfalls Kimberly Wyatt. Sie sieht aber ohnehin eher aus wie Ashley Roberts. Und so richtig neu sind die Fotos auch nicht. Sie stammen offenbar aus dem Jahr 2006. Und dass sie sich jetzt erst in „Bild“ finden, liegt wohl daran, dass die „Sun“ vorgestern berichtete, die „Pussycat Dolls“ müssten wegen eines Auftritts in Kuala Lumpur ein Bußgeld zahlen – was allerdings auch schon im Jahr 2006 gewesen zu sein scheint. Unwahrscheinlich, dass das der Grund ist, warum davon gar nichts in „Bild“ steht. Interessanter Busen jedenfalls.

Mit Dank an Simon P., Daniel D. und Timm S. für den Hinweis.