Bild  

Korb ist ihr Hobby

In gut vier Monaten findet in Düsseldorf der Eurovision Song Contest statt, und die örtliche „Bild“-Redaktion läuft sich schon mal warm.

Keine Zeit für Schlüsselübergabe: Lena gibt Düsseldorfs OB einen Korb!

Gestern veröffentlichte sie eine herzzerreißende Geschichte darüber, dass die deutsche Vertreterin Lena Meyer-Landrut nicht an der symbolischen Schlüsselübergabe von Oslo nach Düsseldorf in zwei Wochen teilnehmen werde. Dabei wäre das „so schön gewesen“! Und der Oberbürgermeister hätte sich schon „so gefreut“! Und „JETZT DIE ENTTÄUSCHUNG!“:

Nach BILD-Informationen hat das Lena-Management dem Norddeutschen Rundfunk (NDR) als Veranstalter des Eurovision Song Contest (ESC) Lenas Teilnahme an dieser traditionellen Vor-Feier abgesagt. Grund: Sie stecke „voll in den Proben“ für den Grand Prix.

Das mit der „traditionellen Vor-Feier“ ist ein bisschen überraschend. Vor allem geht es bei diesem Termin darum, die Teilnehmerländer den beiden Semi-Finals zuzulosen. Davon, wie glamourös das etwa vor zwei Jahren in Moskau war, kann man sich hier einen guten Eindruck verschaffen.

Das ist aber nicht der Grund, warum man beim Versuch, sich den Artikel auf Bild.de anzusehen, nur noch eine leere Seite bekommt. Der Grund dafür ist, dass der NDR der „Bild“-Zeitung mitgeteilt hat, Lena habe ihm schon deshalb nicht absagen können, weil er sie gar nicht eingeladen habe — ihre Anwesenheit sei gar nicht vorgesehen gewesen.

Bild.de hat den Artikel daraufhin gelöscht. Und „Bild“ Düsseldorf heute etwas veröffentlicht, das man als Korrektur verstehen könnte: „Der NDR hatte, anders als von BILD berichtet, nichts mit der Einladung zu tun.“

Die Überschrift der Meldung lautet wie zum Trotz:

Stadt und NDR suchen neuen Lena-Termin