NWZ, Guttenberg, Kabeljau

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „Leistungschutzrechte? Wofür denn??“
(perlentaucher.de, Thierry Chervel)
Warum fordern Printverlage ein Leistungsschutzrecht, wenn ein guter Teil ihrer Inhalte bereits jetzt nur gegen Bezahlung verfügbar ist? „Gegenüber der Politik jammern und zetern sie, auf ihren eigenen Medienseiten schweigen sie zum Thema. Die Debatte lassen sie gar nicht stattfinden. Zum Glück gibt’s das Internet.“ Siehe dazu auch die Initiative gegen ein Leistungsschutzrecht für Presseverlage.

2. „Mir ist nicht GUTT“
(spiegel.de, Stefan Kuzmany)
Stefan Kuzmany verspürt als Anhänger der Demokratie keine Sehnsucht nach einer Königsfamilie und äussert sich, „so lange die Guttenberg-Verehrung noch nicht per Gesetz vorgeschrieben ist“, zum Guttenberg-Hype in den Medien.

3. „Wie die Heimatzeitung für gute Stimmung sorgt“
(magda.de, Felix Zimmermann)
Felix Zimmermann sammelt Berichte über glücklich einkaufende Menschen, die in den letzten Monaten in der NWZ zu lesen waren.

4. „Appell gegen die Kriminalisierung von Wikileaks“
(freitag.de)
Gemeinsam mit der „taz“, der „Frankfurter Rundschau“, der „Berliner Zeitung“, dem „Tagesspiegel“, dem Perlentaucher und dem „European Center for Constitutional and Human Rights“ veröffentlicht „Der Freitag“ einen Appell mit drei Punkten: „1. Die Angriffe auf Wikileaks sind unangebracht, 2. Publikationsfreiheit gilt auch für Wikileaks, 3. Recht auf Kontrolle des Staates“.

5. „Der 5-Minuten-Check“
(journalist.de, Holger Wormer)
Wie erkennt man einen kompetenten, glaubwürdigen und unabhängigen Wissenschaftler? Holger Wormer versammelt Anhaltspunkte auf einer Checkliste.

6. „Foto: Fritz Fischer“
(coffeeandtv.de, Lukas Heinser)
„EU senkt Fangquoten für Nordsee – Kabeljau kann aufatmen“