Asini!

Fast halbseitig berichtet „Bild“ über die „Archäologie-Sensation! Höhle von Romulus und Remus entdeckt“.

Rom - Es ist eine der berühmtesten Sagen der Menschheit: Eine Wölfin säugt in einer Höhle Remus und seinen Zwillingsbruder Romulus - den Gründer von Rom (735 v. Christus).

Es ist auch eine der berühmtesten Eselsbrücken der deutschen Sprache. Und jetzt alle im Chor:

Siebenfünfdrei

Und vielleicht noch ein Hinweis in eigener Sache: „lupa“ ist nicht, wie „Bild“ dann noch schreibt, „die lateinische Bezeichnung für Wölfe“, sondern für die Wölfin.

(Und asini ist die Mehrzahl von asinus.)

Vielen Dank an „fufofa“ für den Hinweis!

Nachtrag, 11.47 Uhr. Bild.de ist schnell über die Eselsbrücke gegangen.

Nachtrag, 22.11.2007: Auch die gedruckte „Bild“ hat sich über die Eselsbrücke gewagt und in der „Korrekturspalte“ sowohl die falsche Jahreszahl als auch die falsche lupa-Übersetzung berichtigt.