Wagenburgmentalität, Clownkostüm, Putin

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „Die Glatten und die Netten“
(tagesspiegel.de, Bernd Gäbler)
Bernd Gäbler sieht in den TV-Moderatoren Jörg Pilawa, Markus Lanz oder Sven Lorig Repräsentanten eines Fernsehens, bei dem alles „leicht verträglich sein, lieb und possierlich“ sein muss. „Wellness für die Seele will dieses Massenfernsehen sein, das Personal ist entsprechend serviceorientiert.“ Für „wortmächtig argumentierende Intellektuelle“ sei dagegen nur der „Talkshow-Polarisierer-Stammplatz“ da. „So wird der kluge Außenseiter ins Clownskostüm gesteckt“.

2. „Aufklärung statt Medienhype“
(dradio.de, Daniel Goeßmann)
Auf der Suche nach dem politischen Journalismus in Deutschland befragt Daniel Goeßmann unter anderem Journalisten von „Welt“, „taz“, „Tagesspiegel“ und „Stern“: „Die Branche des politischen Journalismus ist verunsichert, wirkt ratlos. Ein Teil der Journalisten reagiert darauf mit einer Mischung aus Selbstkasteiung und Schadensbegrenzung.“

3. „Putin auf PR-Tour“
(mediathek.daserste.de, Video, 7:48 Minuten)
Begleitet vom russischen Fernsehen fährt Wladimir Putin mit einem gelben Lada an die Grenzen Sibiriens. Wie ein vom Straßenrand gefilmtes Amateurvideo (ab 4 Minuten) zeigt, wird er dabei von einer langen Reihe ausländischer Fahrzeuge begleitet. Originalvideo auf russisch (youtube.com, 2:44 Minuten).

4. „Die Öffnung der Öffentlichkeit“
(nzz.ch, Hans Geser)
Hans Geser erkennt eine „Wagenburgmentalität“ bei renommierten Zeitungen. „Der Weg dahin scheint dadurch versperrt, dass sich die traditionellen Eliten dem Online-Diskurs bis anhin fast völlig verweigern, weil sie – was bei Journalisten besonders augenfällig wird – in einem Medium, das alle User zu gleichrangigen Lieferanten von Text-Voten degradiert, keine Möglichkeiten zur Wahrung einer herausgehobenen Podestposition mehr sehen.“ Siehe dazu auch diesen Kommentar von Peter Hogenkamp, Leiter Digitale Medien der „NZZ“.

5. „How to be an Old School Journalist“
(holykaw.alltop.com, Video, 10:39 Minuten, englisch)
Ein undatiertes Video zeigt, wie Journalismus in den USA einmal war: „News reporting is a young man’s job. For the reporter must have stamina and endurance to withstand the strain of long and strenuous hours of work.“

6. „Bricht das Internet 1997 zusammen?“
(zeit.de, Ludwig Siegele, 1996)